RB Leipzig: „Wir gehen mit einem sehr guten Gefühl in das Spiel gegen Duisburg!“

30.01.2014 – PM:

Im ersten Auswärtsspiel des Jahres trifft RB Leipzig am Samstag (01. Februar, Anstoß: 14.00 Uhr) auf den MSV Duisburg (10.). Das Hinspiel-Duell endete mit einem 1:1-Unentschieden. Jetzt will RB Leipzig den MSV besiegen und Saisonsieg Nummer 13 einfahren. Am vergangenen Spieltag holte Duisburg ein 1:1 in Regensburg, RB Leipzig verlor 0:1 gegen Burghausen.

RB Leipzig vs. Wacker Burghausen 0:1 - Alexander Zorniger (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/ Kerstin Kummer
RB Leipzig vs. Wacker Burghausen 0:1 – Alexander Zorniger (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/ Kerstin Kummer

Alexander Zorniger und Sebastian Heidinger beantworteten zwei Tage vor der Partie in einem Mediengespräch alle Fragen zum Spiel.

Trainer Alexander Zorniger: „Wir haben der Mannschaft kritisch aufgezeigt, was gegen Burghausen schiefgelaufen ist. Dass die Leistung nicht gut war, wissen wir alle. Trotzdem haben wir eine gute Mannschaft, die in der Vorrunde Fantastisches geleistet hat und es gibt keinen Grund, an ihrer Mentalität zu zweifeln. Zum überwiegenden Teil treffen wir die richtigen Entscheidungen und stehen deshalb auch auf Platz zwei. Aber die 3. Liga ist in jedem Spiel ein Knochenjob, wo in allen Bereichen immer einhundert Prozent notwendig sind. Das Trainingsniveau war gut und wir haben weiter an unserer Spielentwicklung gearbeitet. Änderungen in der Startelf sind möglich, wenn wir uns daraus erhoffen, besser auf den Gegner reagieren bzw. seine Schwachstellen nutzen zu können. Duisburg hat den besten Zuschauerschnitt der Liga und auf uns wartet ein Spiel in einem tollen Stadion. Mit Nikolas Ledgerwood hat der MSV einen guten Sechser für das Mittelfeld verpflichtet. Das Sturmduo Patrick Zoundi und Kingsley Onuegbu ergänzt sich optimal, zudem sind Michael Ratajczak im Tor sowie die Innenverteidiger Branimir Bajic und Tobias Feisthammel sehr erfahrene Spieler. Unser Gegner bringt eine Menge Qualität auf den Platz und damit werden wir uns auseinandersetzen.“

RB Leipzig vs. Wacker Burghausen 0:1 - Sebastian Heidinger (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/ Kerstin Kummer
RB Leipzig vs. Wacker Burghausen 0:1 – Sebastian Heidinger (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/ Kerstin Kummer

Sebastian Heidinger: „Das Burghausen-Spiel wurde gut aufgearbeitet und wir haben unsere Lehren daraus gezogen. Seit Dienstag liegt unsere Konzentration voll auf dem MSV-Spiel. Wir haben hart und konzentriert trainiert und wollen am Samstag vor allem variabler im Aufbauspiel sein. Als Tabellenzweiter können wir mit breiter Brust zum MSV reisen, auch wenn wir das erste Spiel 2014 verloren haben. Doch so ein kleiner Rückschlag wirft uns nicht aus der Bahn. Wir lassen uns nicht übermäßig feiern, wenn wir gewonnen haben; machen uns nach einer Niederlage aber auch nicht verrückt! Ich habe ein sehr, sehr gutes Gefühl im Hinblick auf das Spiel. Uns erwartet in Duisburg eine gute Stimmung vor über 15.000 Zuschauern und darauf freut man sich als Fußballer natürlich besonders. Wir wollen uns aus Duisburg mit einem Dreier verabschieden und mit dem Sieg im Gepäck zurückfahren.“

SPORT4Final: RB Leipzig – Thiago Rockenbach wechselt zu Hertha BSC II

Team:

Daniel Frahn kehrt nach seiner Gelbsperre zurück und konnte nach einer Oberschenkelverletzung seit Dienstag voll trainieren. Auch Joshua Kimmich ist nach auskurierter Oberschenkelzerrung fit. Neben dem Langzeitverletzten Christian Müller fehlen außerdem Fabio Coltorti (Innenband-Operation gut verlaufen) und Mikko Sumusalo (soll nächste Woche ins Einzeltraining einsteigen). Henrik Ernst und Timo Röttger stehen aktuell bei vier Gelben Karten und wären bei der nächsten Verwarnung für ein Spiel gesperrt. 

Kommentar verfassen