Fußball: RB Leipzig mit Glücks-Remis gegen Paris Saint-Germain

Fußball UEFA Champions League: RB Leipzig vs. Paris Saint-Germain - Copyright: https://pixabay.com/de/photos/fußball-soccer-europe-europa-uefa-2697843/ - Lizenz: Pixabay Licence. Bild von planet_fox auf Pixabay.
Fußball UEFA Champions League: RB Leipzig vs. Paris Saint-Germain – Copyright: https://pixabay.com/de/photos/fußball-soccer-europe-europa-uefa-2697843/ – Lizenz: Pixabay Licence. Bild von planet_fox auf Pixabay.

Fußball UEFA Champions League, Vorrunde, Gruppe A, 4. Spieltag: RB Leipzig vs. Paris Saint-Germain.

RB Leipzig erkämpfte gegen Paris Saint-Germain ein äußerst glückliches 2:2 (1:2) Remis und den ersten Punkt im vierten Gruppen-Match. Trotzdem besitzt der deutsche Vizemeister keine Chance mehr auf das Erreichen des Achtelfinals in der Königsklasse.

Paris Saint-Germain agierte in der individuellen und Team-Performance auf höherem Leistungs-Niveau als Rasenballsport. RB Leipzig ist in dieser sportlichen Verfassung nicht konkurrenzfähig in der Champions League Saison 2021/2022.

03.11.2021SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball UEFA Champions League:

1. Halbzeit: RB Leipzig mit starker offensiver Anfangsphase. Ein Abwehrfehler von Paris Saint-Germain nutzte Silva zur Flanke von Linksaußen und Nkunku köpfte den Ball ins Tor zur Bullen-Führung. Danach ein Foul von Danilo an Silva im Strafraum und Elfmeter. Silva fand in Donnarumma seinen Meister, der sehr gut parierte. Nkunku mit fast 100-prozentiger Torchance aus 10 Metern (18.), aber der Ball ging übers Tor. PSG, mit Tempo im Umkehrspiel und Schnelligkeitsvorteilen, kombinierte sich über die rechte Leipziger Abwehrseite durch, Mbappe mit flacher Eingabe und Wijnaldum vollendete zum 1:1-Ausgleich.

PSG wurde stärker und übernahm die strategische Überlegenheit im Match. Di Marias freier Torschuss im Strafraum wurde gerade noch geblockt (38.). Nach einem Eckball und Kopfball-Kombination erzielte Wijnaldum den Pariser Führungstreffer. Mbappe rannte im Tempogegenstoß-Konter allen Leipzigern davon und RB-Torhüter Gulacsi lenkte den Schuss gerade noch über die Latte (45.+2). RB Leipzig gab nach einer überlegenen Startphase das Match aus der Hand. Wendepunkt war der vergebene Elfer von Silva. Danach agierte PSG immer überlegener und hätte sogar noch höher führen können.

2. Halbzeit: Di Maria mit hunderprozentiger Torschuss-Chance – Gulacsi parierte Ball (48.). Riesen-Konterchance für Paris Saint-Germain aus dem eigenen Strafraum (52.). Mbappe überlief wiederum die Leipziger Abwehr und Totschuss aus 5 Metern – Endstation Gulacsi (64.). Angelino mit Torschuss nach Stellungsfehler in der Pariser Deckung (66.). Szobocslai vergab für RB Leipzig völlig freistehend in Höhe des Elfmeterpunktes die hundertprozentige Ausgleichschance (72.). Der Gastgeber versuchte, das Spiel wieder mehr in die Pariser Spielhälfte zu verlagern.  

Eine äußerst glückliche Video-Penalty-Analyse-Entscheidung des Schiedsrichters wegen minimalem Fouls von Kimpembe an Nkunku im Kampf um den Ball verhalf RB Leipzig zum Strafstoß, den Einwechsler Szobosclai sicher zum 2:2 verwandelte. Bei diesem schmeichelhaften Remis für Rasenballsport blieb es bis zum Schlusspfiff. Paris Saint-Germain war in der zweiten Hälfte die deutlich bessere Mannschaft, nutzte aber die klaren Einschussmöglichkeiten nicht. RB Leipzig bäumte sich in der Crunchtime gegen die Niederlage auf und erhielt einen umstrittenen Strafstoß zugesprochen. In der individuellen und Team-Performance agierte PSG auf höherem Leistungs-Niveau.

Statistik:

Fußball UEFA Champions League, Vorrunde, Gruppe A, 4. Spieltag, 03.11.2021, 21 Uhr:

RB Leipzig vs. Paris Saint-Germain 2:2 (1:2)

Tore: 1:0 Nkunku (8. – Kopfball), 1:1 Wijnaldum (22.), 1:2 Wijnaldum (41. – Kopfball), 2:2 Szobosclai (90.+2 – Foul-Strafstoß)

Start-Aufstellungen:

RB Leipzig (3-4-2-1): Gulacsi; Simakan, Orban, Gvardiol; Mukiele, Laimer, Adams, Angelino; Nkunku, Forsberg; Silva – Cheftrainer: Marsch

Paris Saint-Germain (4-3-3): Donnarumma; Hakimi, Marquinhos, Kimpembe, Mendes; Wijnaldum, Danilo Pereira, Gueye; di Maria, Mbappe, Neymar – Cheftrainer: Pochettino

Zuschauer: 42.164

Red Bull Arena Leipzig

Schiedsrichter: Andreas Ekberg (Schweden)

Top-Beiträge:

SPORT4FINAL Best of

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen