UEFA Champions League Finale jetzt in Porto

UEFA Champions League Finale jetzt in Porto - Quelle: pexels
UEFA Champions League Finale jetzt in Porto – Quelle: pexels

Das Finale der UEFA Champions League hat nun endlich einen Spielort. Ursprünglich war es in Istanbul geplant, doch nun wird das Finale im Estadio do Dragao in Porto, Portugal, stattfinden.

Die UEFA bestätigte die Pläne für den Ortswechsel nach Portugal zwei Wochen vor dem Finale am 29. Mai und hat auch zugesichert, dass bis zu 6.000 Fans jeder Mannschaft zu dem Spiel zugelassen werden.

25.05.2021 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Die Mannschaften, die das Finale der UEFA Champions League bestreiten, sind natürlich Manchester City und Chelsea. Die beiden Premier-League-Vereine haben sich qualifiziert, nachdem sie Paris Saint-Germain und Real Madrid im Halbfinale besiegt hatten.

Es ist das zweite Mal innerhalb von drei Jahren, dass zwei englische Vereine das Champions-League-Finale bestreiten. Damit wird der Status der Premier League als dominantester Fußball-Wettbewerb der Welt weiter gefestigt. Die Premier League ist auch im Finale der Europa League vertreten, wo Manchester United am 26. Mai im polnischen Gdansk gegen Villareal spielt.

Die Super League wirft einen Schatten auf das Finale

Allerdings liegt ein Schatten über dem Champions-League-Finale, denn sowohl Chelsea als auch Manchester City waren zwei der Vereine, die an dem Versuch beteiligt waren, einen neuen Wettbewerb zu schaffen: die europäische Super League. Die zwölf Klubs, die die Super League ins Leben rufen wollten, wurden von der UEFA, den nationalen Regierungen und natürlich auch von den Fans massiv angegriffen. Chelsea und Manchester City gehörten zu den ersten Vereinen, die sich aus dem abtrünnigen Wettbewerb zurück zogen.

Was das eigentliche Spiel anbelangt, so gilt Manchester City als Favorit, um den Pokal zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte zu gewinnen. Wenn Sie bei Mr. Green online wetten, liegt die Quote für einen Sieg von Man City bei 13/25 und die Quote für Chelsea bei 31/20. Die Quote für einen Sieg von Man City nach 90 Minuten liegt bei 26/25, die für einen Sieg von Chelsea nach der regulären Spielzeit bei 14/5. Diese Quoten sind zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels korrekt und können sich gegebenenfalls noch ändern.

Bei Chelsea hat Tuchel sehr schnell ein Erfolgsrezept gefunden

Während die Buchmacher auf einen Sieg von Manchester City tippen, glauben viele Experten, dass Chelsea eine ausgezeichnete Chance hat. The Blues hat Man City in diesem Jahr bereits zwei Mal geschlagen: Erst in der Premier League und dann im FA Cup. Chelsea sieht in der Tat wie eine wiedergeborene Mannschaft aus, seit der deutsche Cheftrainer Thomas Tuchel das Ruder im Januar übernommen hat. Einige glauben, dass Tuchel den entscheidenden Vorteil gegenüber seinem Pendant bei Man City, Pep Guardiola, hat.

Trotzdem werden Man City und Guardiola daran glauben, dass sie in Porto gewinnen können. Die Mannschaft hat seit Dezember größtenteils hervorragend gespielt, wobei Guardiola den Spielstil nach einer schlechten Erfolgsserie angepasst hat. In dieser Woche wurden sie erneut zum Premier League-Meister gekrönt. Jedoch ist es die Champions-League-Trophäe, die sich die Besitzer von City am meisten wünschen. Daher liegt nun der Druck auf Guardiola, diese nach einigen gescheiterten Versuchen endlich zu holen.

Top-Beiträge:

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Olympia Tokio 2020 Handball Turniere: Auslosung. Stimmen. Spielplan

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Kommentar verfassen