Andy Schmid verlässt 2022 die Rhein-Neckar Löwen

Andy Schmid - Copyright: Rhein Neckar Löwen
Andy Schmid – Copyright: Rhein Neckar Löwen

Handball Bundesliga Männer: Die kommende Bundesliga-Saison 2021/2022 wird die zwölfte und gleichzeitig letzte Saison für Andy Schmid im Trikot der Rhein-Neckar Löwen.

Der dann 38-jährige Spielmacher wird seinen im Sommer 2022 auslaufenden Vertrag bei den Löwen nach insgesamt vier Verlängerungen nicht noch einmal verlängern und wird mit seiner Familie in die Schweiz zurückkehren.

16.08.2021 – PM RNL / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Bundesliga Männer: „Auch wenn ich mich immer noch fit fühle und das Spielen mir unglaublich Spaß macht, so ist dann einfach der richtige Zeitpunkt gekommen für einen neuen Schritt in unserem Leben. Gemeinsam mit meiner Familie habe ich die Entscheidung getroffen, dass die kommende Saison meine letzte als Spieler der Rhein-Neckar Löwen sein wird. Ich glaube, es ist der richtige Moment und die richtige Entscheidung. Unsere Söhne sollen auch die Schweiz kennenlernen und wir möchten gerne näher bei unserer Familie sein“, kommentierte der Mittelmann Andy Schmid seinen Entschluss, den er auch den Verantwortlichen der Rhein-Neckar Löwen bereits mitgeteilt hat.

Ob Schmid dann weiterhin Handball spielt, ist noch nicht entschieden. Er wird dem Handball aber sicherlich erhalten bleiben. Der Spielmacher, der als einer der intelligentesten Offensivkräfte in die Geschichte unserer Sportart eingehen wird, strebt eine zukünftige Karriere als Trainer an. „Ich habe als Spieler viel erlebt, von den besten Spielern und Trainern gelernt. Ich strebe auch als zukünftiger Coach nach den höchsten Zielen und möchte mein Wissen und Erfahrung gerne weitergeben.“ Dazu passt die Verpflichtung der Rhein-Neckar Löwen von Juri Knorr. Der 21-jährige Neuzugang von GWD Minden gilt als eines der größten Talente auf der Spielmacher-Position und soll in Schmids letztem Jahr möglichst viel vom Schweizer lernen.

Der Kontakt zu den Rhein-Neckar Löwen wird selbstverständlich auch über das Karriereende hinaus bestehen bleiben. „Ich habe mit einem Jahr Ausnahme in Dänemark meine komplette Karriere außerhalb der Schweiz bei den Löwen verbracht. Natürlich ist mir dieser Club ans Herz gewachsen und ich werde immer mit diesem Verein in Verbindung bleiben“, so der fünffache MVP der Handball-Bundesliga, der an sämtlichen Titelgewinnen der Rhein-Neckar Löwen beteiligt war. Einen Wunsch zum Abschied hat der Schweizer dennoch. Nach der Corona-Pandemie wünscht sich Schmid in seinem letzten Jahr nochmals volle Hallen, um das einmalige Gefühl der Handball-Bundesliga als aktiver Spieler nochmals in vollen Zügen genießen zu können. „Die HBL war, ist und bleibt für mich das Non-Plus-Ultra!“

Top-Beiträge:

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen