Jim Gottfridsson zu Schwedens Handballer des Jahres gekürt

Jim Gottfridsson - Schweden Handballer des Jahres 2021/2022 - Copyright: Christoffer Borg Mattisson/Handbollslandslaget
Jim Gottfridsson – Schweden Handballer des Jahres 2021/2022 – Copyright: Christoffer Borg Mattisson/Handbollslandslaget

Handball EM Gold 2022 und die Auszeichnung als wertvollster Spieler des Turniers im Januar – Jim Gottfridsson wird erneut gelobt.

Das Handball-Genie wurde in der Saison 2021/2022 zum Spieler des Jahres im schwedischen Handball gekürt. „Es ist sehr, sehr ehrenhaft“, sagte der 29-Jährige.

16.04.2022PM SHF / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Für seine Leistungen während der Saison sowohl im Klub als auch in der Nationalmannschaft wurde Jim Gottfridsson zum Spieler des Jahres im schwedischen Handball der Männer ernannt. Die Jury bestand aus dem Eliterat des Schwedischen Handballverbandes und dem Nationalmannschaftskapitän Glenn Solberg, der die Entscheidung wie folgt begründete:

„Jim Gottfridsson hat im Laufe der Saison sowohl in der Nationalmannschaft als auch im Vereinsteam der SG Flensburg-Handewitt auf absolutem Topniveau gespielt. Mit seinem Spielgefühl, seinen Führungsqualitäten und seinem Siegesschädel trug er maßgeblich dazu bei, dass Schweden zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder Europameister wurde, und war ein würdiger Gewinner des Preises als wertvollster Spieler des EM-Turniers. Jim hat sich sowohl auf als auch neben dem Platz weiterentwickelt und ist eine große Inspiration und ein Vorbild für viele junge Handballer im ganzen Land.“

Dies ist das zweite Mal in seiner Karriere, dass Jim Gottfridsson die Auszeichnung erhält. Nachdem er vor vier Jahren sogar zum wertvollsten Spieler der Europameisterschaft gekürt worden war, als Schweden in Kroatien Silber gewann, erhielt er diese auch 2022.

„Die Ernennung zum besten Spieler Schwedens zeigt, dass ich über eine ganze Saison eine gute Leistung erbracht habe. Der schwedische Handball läuft international sehr gut mit vielen fantastisch guten Spielern. Daher ist es sehr, sehr ehrenvoll, diese Auszeichnung erneut zu erhalten“, sagte Jim Gottfridsson, der nach der letzten Saison zum wertvollsten Spieler der deutschen Handball Bundesliga gekürt wurde und kürzlich nur wenige Stimmen von der Ernennung entfernt war, im Kalenderjahr 2021 zum Welt-Handballer hinter Niklas Landin gewählt zu werden.

Was wird Ihnen aus dieser Saison in Erinnerung bleiben?

„EM-Gold natürlich. Die Reise, die wir mit dem Team gemacht haben, die Unterstützung, die wir sowohl in Bratislava als auch in Budapest gespürt haben. Was für eine Wirkung es war, es ist cool, dass ich alles erleben durfte. Da bekommt man immer mehr Geschmack, ich will immer gewinnen und dabei sein und wieder um die Medaillen kämpfen.“

Wie haben Sie sich als Spieler seit 2018 verändert, als Sie zum ersten Mal die Auszeichnung erhalten haben?

„Ich bin heute ein viel vollständigerer Spieler und spiele anders als damals. Ich denke, ich bin schlauer geworden, meine Spaltsicht hat sich verbessert und ich bin jetzt auch gefährlicher. Vor allem aber ist das Defensivspiel deutlich besser geworden. Als Einzelperson bin ich aber nicht zufrieden, ich will mich weiter entwickeln und hoffe, dass wir noch nicht den besten Jim Gottfridsson gesehen haben.“

SPIELER DES JAHRES IM SCHWEDISCHEN HANDBALL (MÄNNER)

1968: Lennart Eriksson, SoIK Griechenland

1969: Lennart Eriksson, SoIK Griechenland

1970: Mats Thomasson, HK Drott

1971: Dan Eriksson, SoIK Hellas

1972: Thomas Persson, IFK Kristianstad

1973: Bo Andersson, IFK Malmö

1974: Johan Fischerström, SoIK Hellas

1975: Sven-Åke Frick, Ystads IF

1976: Björn Andersson, IF Saab

1977: Bo Andersson, IF Guif

1978: Basti Rasmussen, Ystads IF

1979: Claes Hellgren, IK Heim

1980: Claes Ribendahl, Lugi HF

1981: Göran Bengtsson, HK Drott

1982: Jörgen Abrahamsson, HK Drott

1983: Sten Sjögren, Lugi HF

1984: Peter Olofsson, GF Körperkultur

1985: Björn Jilsén, Redbergslids IK

1986: Magnus Wislander, Redbergslids IK

1987: Mats Olsson, Lugi HF

1988: Pär Jilsén, Redbergslids IK

1989: Ola Lindgren, HK Drott

1990: Ola Lindgren, HK Drott und Magnus Wislander Redbergslids IK

1991: Magnus Andersson, HK Drott

1992: Per Carlén, Ystads IF

1993: Magnus Andersson, Tus Schutterwald (Deutschland)

1994: Magnus Andersson, HK Drott

1995: Erik Hajas, IF Guif

1996: Stefan Lövgren, Redbergslids IK

1997: Thomas Sivertsson, HK Drott

1998: Peter Gentzel, Redbergslids IK

1999: Ljubomir Vranjes, Redbergslids IK

2000: Magnus Andersson, HK Drott

2001: Stefan Lövgren, THW Kiel (Deutschland)

2002: Martin Boquist, Redbergslids IK

2003: Martin Boquist, Redbergslids IK

2004: Stefan Lövgren, THW Kiel (Deutschland)

2005: Marcus Ahlm, THW Kiel (Deutschland)

2006: Tomas Svensson, Portland San Antonio (Spanien)

2007: Kim Andersson, THW Kiel (Deutschland)

2008: Kim Andersson, THW Kiel (Deutschland)

2009: Jonas Källman, Ciudad Real (Spanien)

2010: Mattias Gustafsson, Tus N-Lübbecke (Deutschland)

2011: Johan Sjöstrand, FC Barcelona (Spanien)

2012: Kim Andersson, THW Kiel (Deutschland)

2013: Tobias Karlsson, SG Flensburg-Handewitt (Deutschland)

2014: Mattias Andersson, SG Flensburg-Handewitt (Deutschland)

2015: Niclas Ekberg, THW Kiel (Deutschland)

2016: Andreas Nilsson, MVM Veszprem (Ungarn)

2017: Mikael Appelgren, Rhein-Neckar Löwen (Deutschland)

2018: Jim Gottfridsson, SG Flensburg-Handewitt (Deutschland)

2019: Max Darj, Bergischer HC (Deutschland)

2020: Andreas Palicka, Rhein-Neckar Löwen (Deutschland)

2021: Hampus Wanne, SG Flensburg-Handewitt (Deutschland)

2022: Jim Gottfridsson, SG Flensburg-Handewitt (Deutschland)

Top-Beiträge:

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022: Alfred Gislason – richtiger Bundestrainer für Neuaufbau ?

SPORT4FINAL Best of

Alfred Gislason und der steinige Weg des Umbruchs

Handball WM 2021 Frauen: Deutschland Platz 7. Qualität für Weltspitze fehlt

Handball WM 2021 Frauen: Versus Monokultur – Die Gunst der Stunde nutzen

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Handball EM 2022 EHF EURO: Axel Kromer „Auf sehr gutem Weg“

Handball WM: Deutschland fehlten Qualität und Weltklasse-Performance

Alfred Gislason – Bundestrainer für erfolgreichen Neuaufbau ?

Handball EM 2022: Deutschlands Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität super. Sportlich zweitklassig

Alfred Gislason – DHB Bundestrainer für den Neuaufbau ?

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland weit von Weltspitze entfernt

Handball WM 2023: Spielplan der IHF Weltmeisterschaft

Handball WM 2023 Männer Polen Schweden

Handball EHF EURO 2022 Frauen

SPORT4FINAL Online SPORT

SPORT4FINAL Online Politik

SPORT4FINAL Online Geschichte

Fußball WM 2022 Katar

Handball EM 2024 EHF EURO Deutschland

Kommentar verfassen