Labrina Tsakalou vom Thüringer HC verpflichtet

Thüringer HC - Handball Bundesliga Saison 2020-2021 - Foto: Thüringer HC
Thüringer HC – Handball Bundesliga Saison 2020-2021 – Foto: Thüringer HC

Handball Bundesliga: Die griechische Nationalspielerin Labrina Tsakalou wechselt vom kroatischen Meister RK Podravka Vegeta Koprivniva zum Thüringer HC.

17.03.2021 – PM THC / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Bundesliga: Die 1,70 m große Rückraumspielerin Labrina Tsakalou ist für den Thüringer HC keine Unbekannte. Mit RK Krim Mercator und RK Podravka Vegeta stand sie im Team der Gegner des Thüringer HC auf internationalem Parkett und sorgte mit ihrer Art zu spielen für Aufsehen. Das erste Aufeinandertreffen mit der 27-jährigen gab es in der Gruppenphase der EHF Champions League 2018/2019 gegen RK Krim Mercator. Im EHF-Cup-Viertelfinale gegen RK Podravka 2019/2020 erzielte Labrina Tsakalou in beiden Spielen 15 Treffer gegen den THC. Sie wird vor allem auf der Position im linken Rückraum und Rückraum-Mitte zum Einsatz kommen.

Ich bin richtig aufgeregt über das neue Kapitel in meiner Karriere. Ich habe in der Vergangenheit schon einige Male gegen den Thüringer HC gespielt und war jedes Mal von der Atmosphäre in der Halle fasziniert. Die Fans waren super und unterstützten mich, obwohl ich im anderen Team war. Die 1. Bundesliga ist eine spielstarke Meisterschaft und dieser Herausforderung möchte ich mich stellen. Mein großes Ziel ist es, wieder in der Champions League zu spielen. Mein Fokus wird genau darauf liegen, dem THC in der nächsten Saison zu helfen, dieses Ziel zu erreichen. Ich freue mich auf meinen neuen Lebensabschnitt in Deutschland und hoffe, dass ich mit der Sprache zurecht komme”, äußerte sich Labrina Tsakalou voller Freude.

THC-Coach Herbert Müller ist voll des Lobes in seiner Einschätzung: „Ich freue mich riesig auf die Zusammenarbeit mit Labrina. In vielen direkten Duellen habe ich mir in der Vergangenheit gewünscht, sie wäre auf unserer Seite. Sie hat uns immer riesige Probleme bereitet. Labrina ist eine komplexe Spielerin, die sowohl in der Abwehr als auch im Angriff vielseitig einsetzbar ist und für mich eine Top-Spielerin darstellt. Ihre Gefährlichkeit auf allen drei Rückraum-Positionen und ihr Spielverständnis machen sie so richtig unberechenbar. Unsere Fans werden viel Freude mit ihr haben.”

Stationen:

2008 – 2010 Anagennisi Arta (GRE)

2010 – 2017 OFN Ionias (GRE)

2017 – 2019 RK Krim Mercator Ljubljana (SLO)

2019 – RK Podravka Vegeta Koprivnica (HRK)

Erfolge:

Griechische Meisterschaft: 2014, 2015, 2016, 2017

Griechischer Pokal: 2015, 2017

Slowenische Meisterschaft: 2018, 2019

Slowenischer Pokal: 2018, 2019

Top-Beiträge:

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Axel Kromer „Mit Gislason auf sehr gutem Weg“

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Kommentar: Wird ein Weltmeister ermittelt ?

Handball Weltmeisterschaft 2021

Spielplan. Modus. Regeln. Gruppen

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Andreas Michelmann „Ziel ist Heim-WM 2025“

Henk Groener „Niveau-Erhalt. Kein Schritt nach vorn“

IHF Handball WM 2021 Ägypten

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen