DHfK Leipzig in Handball-Bundesliga – Historischer Aufstieg

DHfK Leipzig mit historischem Aufstieg in erste Handball-Bundesliga - Foto: Rainer Justen
DHfK Leipzig mit historischem Aufstieg in erste Handball-Bundesliga – Foto: Rainer Justen

 

08.05.2015 – DHfK / SPORT4Final / Frank Zepp: 

Das DHfK-Projekt „Erste Handball-Bundesliga“ ist nach acht Jahren Geschichte. Im klassischen Sinne von Teamwork zwischen Spielern und Trainer Christian Prokop, der seinen Vertrag bis 2018 verlängert hat, wurde der große Sprung an einem historischen Tag der Weltgeschichte geschafft. 

Durch einen 31:26-Heimsieg (18:12) gegen Eintracht Hildesheim machte der SC DHfK Leipzig den Aufstieg in die erste, spielstärkste Handball-Liga der Welt perfekt. Bester DHfK-Werfer war Philipp Pöter mit 11 Treffern, davon 8 Siebenmeter. Die Hausherren kontrollierten über die komplette Spielzeit die Partie und waren an diesem Tag unbesiegbar. 

Nach der Aufstiegsfeier mit 4.000 Fans in der Arena Leipzig begab sich das DHfK-Team auf eine Stadtrundfahrt durch Leipzig. 

Stimmen zum Spiel: 

Gerald Oberbeck (Trainer Eintracht Hildesheim): „Gratulation an Leipzig zum verdienten Aufstieg. Wir wollten vernünftig mitspielen und Leipzig ein bisschen ärgern. Das hat meine Mannschaft ganz gut gemacht, aber Leipzig hatte immer eine Antwort parat. Ich will aber nicht viel reden, sondern die Leipziger feiern lassen.“

Christian Prokop (Trainer SC DHfK Leipzig): „Zu Hause den Matchball verwandeln und mit unseren Fans feiern – diesen Moment haben wir lange herbei gesehnt. Mit diesem Sieg ist uns der größte Erfolg in der jungen Vereinsgeschichte gelungen. Ich hatte vor dem Spiel in der Kabine schon einen positiven Eindruck. Im Spiel war unsere Abwehr nicht ganz so stark wie sonst, aber am Ende hat jeder den nötigen Willen und Ehrgeiz gezeigt, um den Erfolg zu holen. Wir wollen die Saison vernünftig zu Ende spielen. Ich weiß, dass die Mannschaft den Ehrgeiz hat, den Meistertitel zu holen. Die Perspektive ist super, der Verein ist für die erste Liga gerüstet. Darum habe ich auch meinen Vertrag bis 2018 verlängert.“

DHfK-Kapitän Lukas Binder: „Jeder Leistungssportler will in der besten Liga der Welt spielen – wir haben es geschafft!“

Lucas Krzikalla (DHfK Leipzig): „Aufstieg mit den eigenen Fans – das ist am geilsten! Ich war so heiß, ich hätte schon am Montag spielen können.“

Philipp Pöter (DHfK Leipzig): „Wahnsinn, wie geschlossen die Mannschaft und das Umfeld die Saison durchgezogen haben! Nur zwölf Minuspunkte mit dieser jungen Truppe, das ist unfassbar.“

Alen Milosevic (DHfK Leipzig): „Eine exzellente Saison – das kann man gar nicht in Worte fassen. Die Aufstiegsfeier wird böse, ich hoffe, die Fenster in der Vodkaria sind abgeklebt.“

Karsten Günther (DHfK-Geschäftsführer): „Was die Spieler und alle im Umfeld geleistet haben, ist sensationell. Ein geiler Tag!“

Kommentar verfassen