DHfK Leipzig verliert Aufsteiger-Duell in Stuttgart

Christoph Steinert - DHfK Leipzig verliert Aufsteiger-Duell in Stuttgart - Foto: Rainer Justen
Christoph Steinert – DHfK Leipzig verliert Aufsteiger-Duell in Stuttgart – Foto: Rainer Justen

Der SC DHfK Leipzig unterlag im Auswärtsspiel gegen den TVB Stuttgart in der ausverkauften SCHARRena Stuttgart vor 2.251 Zuschauern mit 28:26 (13:11) Toren.
Die besten Leipziger Torschützen waren Philipp Pöter und Max Janke mit je 5 Toren. Philipp Weber absolvierte nach seiner Ellenbogenverletzung die ersten Spielminuten.

13.09.2015 – DHfK / SPORT4Final / Frank Zepp:

Die Trainer in der Analyse:

Christian Prokop (SC DHfK Leipzig):

„Glückwunsch an die Bittenfelder zu verdienten zwei Punkten. Als Mannschaft bereitet man sich immer auf viele Situationen vor, wo meistens sechs Feldspieler in den Angriffs- und Abwehrreihen stehen. Schade dass wir heute so viele Unterzahlsituationen überstehen mussten.

In der ersten Halbzeit haben wir sechs Zeitstrafen kassiert, bei in meinen Augen normaler Gangart. Trotzdem schaffen wir es, Stuttgart nicht wegziehen zu lassen. Meine Mannschaft hat sich nicht aufgegeben und gekämpft, dadurch konnten wir nach einem zwischenzeitlichen Rückstand von sechs Toren nochmal bis auf zwei Treffer herankommen.

Schlussendlich hat uns heute auch das nötige Quäntchen Glück oder ein überragender Mann gefehlt, um das Spiel noch zu drehen. Daher müssen wir diese Niederlage anerkennen.“

Thomas König (TV Bittenfeld 1898):

„Nach drei Niederlagen und vier Auswärtsspielen vor der Brust standen wir heute enorm unter Druck. Wir haben 60 Minuten hart gekämpft und verdient gewonnen. Mein Team hat sich immer wieder motiviert und die Zuschauer haben uns fantastisch unterstützt.

Nach der Sechs-Tore-Führung hätten wir es souveräner zu Ende spielen können, doch es ging heute nur noch darum, das Spiel über die Zeit zu bringen und die zwei Punkte zu behalten. Wir sind heute glücklich und bereiten uns jetzt auf die nächsten vier Auswärtsspiele vor.“

Statistik:

TVB 1898 Stuttgart gegen SC DHfK Leipzig 28:26 (13:11)

Stationen: 1:2, 4:3, 7:7, 11:9, 13:11, 17:12, 18:16, 23:17, 24:22, 27:24, 28:25

TVB 1898: Özmusul, Arnold; Schimmelbauer 4, Weiß , Schweikardt 2, Friedrich 4, Kisum 3, M’Bengue 3, Baumgarten 3, Esteki, Spatz 9/8

SC DHfK Leipzig: Storbeck, Putera; Steinert 4, Jurdzs 3, Krzikalla, Pöter 5/1, Oehlrich, Binder 2, Janke 5, Sommer 3/3, Roscheck 2, Meschke, Milosevic 2

Kostenfreie SPORT4Final-Club-Mitgliedschaft

Weitere Beiträge:

Beiträge nicht gefunden

Kommentar verfassen