Füchse Berlin: Steffen Fäth wechselt zu den Rhein-Neckar Löwen

Füchse Berlin: Handball-Nationalspieler Steffen Fäth wechselt im Sommer 2018 zu den Rhein-Neckar Löwen. Der 26-Jährige wird seinen Vertrag bei den Füchsen Berlin erfüllen. Für die Zeit danach hat er einen Dreijahresvertrag (bis zum Sommer 2021) beim amtierenden Deutschen Meister unterschrieben.

Handball WM 2017: SPORT4FINAL LIVE aus Frankreich mit den „bad boys“

Handball EM 2016 Schweden: SPORT4FINAL Live aus Göteborg

Füchse Berlin: Steffen Fäth wechselt zu den Rhein-Neckar Löwen - Foto: Füchse Berlin
Füchse Berlin: Steffen Fäth wechselt zu den Rhein-Neckar Löwen – Foto: Füchse Berlin

30.11.2016 – PM Füchse / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Bereits von 2008 bis 2010 trug Fäth das Trikot der Löwen, ehe er über den VfL Gummersbach und die HSG Wetzlar vor dieser Saison zu den Füchsen Berlin kam. „Wir akzeptieren den Schritt. Steffen war in seinem Handeln immer transparent und vorbildlich und wir freuen uns jetzt auf schöne eineinhalb Jahre mit ihm.“, so Bob Hanning, Geschäftsführer der Berliner Füchse.

Fäth sagte zu seiner Rückkehr in die Rhein-Neckar-Region: „Ich war mit meiner Leistung in den vergangenen Monaten nicht zufrieden. Aber diese Eingewöhnungszeit in Berlin hatte keinerlei Einfluss auf meine Entscheidung. Ich werde die Füchse nach dem Ende meines Vertrages aus persönlichen Gründen verlassen, da es in meiner Familie einen schweren Krankheitsfall gibt und ich bei den Löwen wieder näher an meiner Heimat und bei meiner Familie sein kann.“

Er verspricht: „Ich werde die nächsten eineinhalb Jahre weiterhin alles für die Füchse geben, damit wir unsere Ziele erreichen und erfolgreich sind. Bezüglich meiner Entscheidung danke den Fans und dem Verein für ihr Verständnis.“

Kommentar verfassen