Handball Bundesliga: SG Flensburg-Handewitt bezwang MT Melsungen

SG Flensburg Handewitt - Handball Bundesliga und EHF Champions League Saison 2020-2021 - Copyright: SG Flensburg-Handewitt
SG Flensburg Handewitt – Handball Bundesliga und EHF Champions League Saison 2020-2021 – Copyright: SG Flensburg-Handewitt

Handball Bundesliga Männer: Die SG Flensburg-Handewitt bleibt in der Erfolgsspur und an der Tabellenspitze.

Nach dem 32:30 (18:15)-Erfolg bei der MT Melsungen sind die Nordlichter seit nunmehr 21 Spielen in der HBL ungeschlagen. Die besten Torschützen waren diesmal Hampus Wanne (11/6), Johannes Golla (5) und Goran Sogard (5).

25.04.2021 – PM SGFH / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Bundesliga Männer: Beide Teams begannen mit einer 6:0-Abwehr. Bei der SG Flensburg-Handewitt wirkte natürlich Johannes Golla mit, der an seiner alten Wirkungsstätte den ersten Treffer für seinen aktuellen Verein erzielte. Allerdings gerieten die Nordlichter schnell mit zwei Toren ins Hintertreffen. Sie suchten nach der Stabilität in der Deckung. Der Angriff war effizient, konnte aber nicht alles wettmachen, was hinten nicht gelang. Nach knapp elf Minuten hieß es 8:6 für Melsungen.

Dann wurde Benjamin Buric zum Faktor. Nach seiner zweiten Parade ballte er seine Hände zu Fäusten: Er war drin im Spiel. Das Spiel kippte. Goran Sogard umlief die Abwehrleute wie Slalom-Stangen und lochte zum 10:12 ein. Melsungen wechselte die Torhüter, die SG Flensburg-Handewitt stellte auf eine 5:1-Formation um – und fuhr damit besser. Der Vorsprung wuchs. Besonders sehenswert ein Tor von Hampus Wanne. Der Linksaußen fing auf dem Flügel den Ball, tippte noch einmal und drang – zur Überraschung der MT-Spieler – an der Kreislinie entlang bis zu einer zentralen Wurfposition vor.

Johannes Golla eröffnete den zweiten Durchgang. Er stand nun wieder im Mittelblock einer 6:0-Abwehr. Magnus Rod setzte sich durch und markierte das 16:21. Er klatschte dabei auf den Boden und musste behandelt werden. Es kam kurzzeitig Alexander Petersson. Melsungen profitierte von einigen Fehlern der SG Flensburg-Handewitt im Aufbau und bäumte sich auf. Beim 22:24 trommelte Maik Machulla seine Jungs zu einer kurzen Besprechung zusammen. Goran Sogard und Mads Mensah waren nun im Angriff gefordert.

Der hessische Kontrahent ließ sich in dieser Phase allerdings nicht wirklich stoppen. Plötzlich hieß es nur noch 24:25. Hampus Wanne war nicht zu beeindrucken, antwortete mit seinem zehnten Treffer. Ein Team-Timeout der Melsunger nutzte Maik Machulla, um wieder mit einem 5:1-System zu verteidigen. Gleich erfolgreich! Und vorne war wieder Magnus Rod zur Stelle und besorgte das 24:27. Die SG Flensburg-Handewitt ließ sich nicht mehr von der Siegesstraße abbringen und kann mit einem guten Gefühl in die Länderspielwoche gehen.

Statistik:

MT Melsungen vs. SG Flensburg-Handewitt 30:32 (15:18)

MT Melsungen: Heinevetter (3/1 Paraden, 19.-52.), Simic (5 Paraden) – Maric, Kühn (3), Lemke, Reichmann (2/2), Mikkelsen, Danner (1), Arnarsson (1), Allendorf (2), Pregler, Häfner (8), Kastening (8/2), Pavlovic (5)

SG Flensburg-Handewitt: Buric (10/1 Paraden) – Golla (5), Hald (1), Svan (4), Wanne (11/6), Mensah (1), Sogard (5), Gottfridsson (2), Petersson (1), Rod (2)

Schiedsrichter: Baumgart/Wild (Altenheim/Elgersweier); Zeitstrafen: 6:2 Minuten (Kühn 2, Danner 2, Allendorf 2 – Hald 2); Siebenmeter: 5/4:7/6 (Buric pariert gegen Reichmann – Wanne scheitert an Heinevetter); Zuschauer: 0

Spielverlauf: 2:0 (3.), 3:2 (6.), 5:3 (8.), 6:5 (9.), 8:6 (11.), 8:9 (14.), 10:10 (17.), 10:12 (18.), 12:13 (22.), 12:16 (26.), 13:18 (29.) – 15:20 (33.), 16:21 (35.), 18:21 (36.), 20:22 (39.), 20:24 (41.), 22:24 (43.), 24:25 (48.), 24:28 (51.), 26:29 (54.), 27:31 (57.), 28:32 (58.)

Top-Beiträge:

Olympia Tokio 2020 Handball Turniere: Auslosung. Stimmen. Spielplan

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Axel Kromer „Mit Gislason auf sehr gutem Weg“

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Kommentar: Wird ein Weltmeister ermittelt ?

Handball Weltmeisterschaft 2021

Spielplan. Modus. Regeln. Gruppen

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Andreas Michelmann „Ziel ist Heim-WM 2025“

Henk Groener „Niveau-Erhalt. Kein Schritt nach vorn“

IHF Handball WM 2021 Ägypten

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen