SC DHfK Leipzig mit Arbeitssieg gegen Coburg

13.09.2014 – PM DHfK / SPORT4Final:

Der SC DHfK Leipzig hat den vierten Sieg im vierten Saisonspiel geholt. Gegen den HSC 2000 Coburg gewann der Zweitligist mit 33:30 Toren (Halbzeit 17:15). Leipzigs bester Werfer: Philipp Pöter 8 davon 5 Siebenmeter. Für Coburg war Matthias Gerlich mit 13 Toren erfolgreich.

Zuschauer: 1.779 in der ARENA Leipzig.

SC DHfK Leipzig mit Arbeitssieg gegen Coburg - Philipp Pöter - Foto: Elmar Keil
SC DHfK Leipzig mit Arbeitssieg gegen Coburg – Philipp Pöter – Foto: Elmar Keil

Trainerstimmen:

Jan Gorr (HSC 2000 Coburg): „Glückwunsch zum verdienten Sieg. Die erste Halbzeit ist für uns nicht typisch gelaufen. Die Deckung kam nicht in die Partie. In der zweiten Halbzeit wurde das besser und wir konnten Leipzig in Bedrängnis bringen. Doch leider haben wir es versäumt, die Big Points zu machen. Ich möchte mich noch ausdrücklich bei unseren Fans bedanken, 150 Fans bei einem Auswärtsspiel sind nicht selbstverständlich.“

Christian Prokop (SC DHfK Leipzig): „Es war eine sehr intensive Partie, bis zum Ende offen. Das entsprach nicht unserer Vorstellung vorher. Wir bekamen Matthias Gerlich und Dominic Kelm nicht in den Griff, standen in der Abwehr nicht so gut wie in den ersten drei Saisonspielen. Dafür hat meine Mannschaft eine super Angriffsleistung gezeigt, besonders in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit hat sie in der entscheidenden Phase die Nerven behalten.“

SC DHfK Leipzig gegen HSC 2000 Coburg 33:30 (17:15)

Stationen: 0:1, 4:1, 7:7, 12:9, 13:12, 16:13, 17:15, 19:15, 20:19, 22:22, 23:24, 26:26, 29:28, 31:29, 33:30

SC DHfK Leipzig: Storbeck, Pulay; Semper, Emanuel 6, Krzikalla 5, Pöter 8/5, Oehlrich, Binder 4, Roscheck, Weber 7, Milosevic 1, Pechstein 2

HSC 2000 Coburg: Martinsen, Krechel; Göhl 5/4, Andersson 2/1, Kelm 2, Gerlich 13/1, Kirchner 1, Vítek, Ríha, Billek 3, Riehn 3, Roth 1, Seitle, Lakiza

Kommentar verfassen