HC Leipzig: Nach Buxtehude ist vor „Metzingen-Double“

Mit dem 26:21 (13:11) Auswärtssieg beim Buxtehuder SV ist der HC Leipzig am Sonntag auf die Siegerstraße in der Handball-Bundesliga zurückgekehrt. 

HC Leipzig: Nach Buxtehude ist vor „Metzingen-Double“ - Luisa Schulze (13) - Foto: Sebastian Brauner
HC Leipzig: Nach Buxtehude ist vor „Metzingen-Double“ – Luisa Schulze (13) – Foto: Sebastian Brauner

In einer umkämpften Partie zweier Mannschaften konnte sich der HC Leipzig am Ende verdient mit fünf Toren Vorsprung durchsetzen.

Beiträge nicht gefunden

16.02.2016 – PM HCL / SPORT4Final / Frank Zepp:

Direkt im Anschluss an das Bundesliga-Spiel in Buxtehude machte sich das Team des HC Leipzig ohne Rückkehr nach Leipzig mit einem Zwischenstopp samt Übernachtung in Hannover auf den Weg nach Metzingen. Dort kommt es zunächst am Mittwoch (19:30 Uhr) zum Rückspiel in der Bundesliga, bevor in Tübingen im Viertelfinale des EHF-Cups am Freitag um 20 Uhr das Hinspiel gegen den TuS Metzingen angepfiffen wird. Am gestrigen Abend hat die Mannschaft in der Sportschule Ruit zunächst eine Lauf- sowie Krafteinheit absolviert, ehe am heutigen Tag eine Halleneinheit mit dem Handball stattfinden wird.

In der Bundesliga sowie im DHB-Pokal Viertelfinale duellierten sich die beiden Mannschaften in dieser Saison bereits zweifach. Einem 27:27-Unentschieden im September folgte ein 32:27- Sieg im DHB-Pokal. Nun tritt der HC Leipzig erstmals in dieser Saison bei den „TusSies“ an, die zur Zeit mit 23:7 Punkten auf dem dritten Tabellenrang in der Handball-Bundesliga liegen.

Handball DHB-Pokal, HC Leipzig vs. TuS Metzingen am 06.01.2016 in Leipzig - Karolina Kudlacz-Gloc (14) - Foto: Sebastian Brauner
Handball DHB-Pokal, HC Leipzig vs. TuS Metzingen am 06.01.2016 in Leipzig – Karolina Kudlacz-Gloc (14) – Foto: Sebastian Brauner

Beide Mannschaften haben ein vergleichbares Leistungsniveau und allen ist bewusst, dass die Tagesform in allen Spielen entscheidend sein wird: „Metzingen steht nicht ohne Grund mit uns und dem Thüringer HC ganz oben in der Bundesliga. Sie haben einen sehr guten Kader und spielen einen schnellen Ball. Anna Loerper hat eine ganz starke Saison und bildet mit Julia Behnke am Kreis ein gefährliches Duo. Wir müssen an unsere starke Leistung von Buxtehude nahtlos anknüpfen, nur dann haben wir auch eine Chance, in der Öschhalle Metzingen zu punkten. Uns ist klar, dass es dort sehr schwierig wird“, analysierte Trainer Norman Rentsch.

Kommentar verfassen