HC Leipzig mit „neuem Geist“ von DHB-Pokalsieger Buxtehuder SV gefordert

Handball Bundesliga, HC Leipzig - Buxtehuder SV am 27.01.2015 in Leipzig.  IM BILD: Anne Hubinger (17). Foto: Sebastian Brauner
HC Leipzig – Buxtehuder SV am 27.01.2015 in Leipzig. Anne Hubinger (17). Foto: Sebastian Brauner

Zum ersten Heimspiel der Saison empfängt der deutsche Rekordmeister HC Leipzig am Sonnabend den deutschen Vizemeister und DHB-Pokalsieger Buxtehuder SV. Anwurf in der ARENA Leipzig ist um 18:00 Uhr.

Das Team von Norman Rentsch fiebert dem Aufeinandertreffen entgegen und möchte in der Partie an die zweite Halbzeit des ersten Ligaspiels in Berlin anknüpfen. Dort holte der HC Leipzig einen Pausenrückstand auf und erkämpfte sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit die ersten Punkte der Saison.

Beiträge nicht gefunden

SPORT4Final Live und Exklusiv: Handball-WM der Frauen im Dezember 2015 aus Dänemark

17.09.2015 – HC Leipzig / SPORT4Final / Frank Zepp:

Norman Rentsch: „Die Duelle mit Buxtehude sind immer auf hohem Niveau, das erwarte ich auch am Samstag. Beide Teams werden sich nichts schenken und wir werden eine Menge Emotion auf dem Parkett erleben. Die brauchen wir auch, damit wir die Punkt erkämpfen können. Wir hoffen sehr, dass die Zuschauer den neuen Geist unseres Teams live sehen wollen und uns in der ARENA unterstützen.“

Die Gäste aus dem Norden empfingen zum Ligaauftakt TuS Metzingen und mussten vor heimischem Publikum eine 21:25-Niederlage hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Dirk Leun ist mit der Zielstellung „Top 5″ in die Saison gestartet. Mit Marcella Deen, Stefanie Melbeck, Stefanie de Beer und Josephine Techert beendeten gleich vier Akteurinnen ihre aktive Handballlaufbahn, dazu wird Ulrika Agren aufgrund einer Schwangerschaftspause fehlen. Den Abgängen stehen auch einige Neuzugänge gegenüber. Hierbei wurde vor allem der Fokus auf den Nachwuchs gelegt – mit Anna-Lena Grell (ATSV Stockelsdorf), Laura Schultze (BSV-Juniorenteam), Paula Prior und Lynn Schneider (beide eigene Jugend) wurden gleich vier Talente mit einem Profivertrag ausgestattet. Dazu kommt Evelyn Schulz vom Ligakonkurrenten Celle für die Kreisposition.

Kommentar verfassen