HC Leipzig: Franziska Peter nach Regensburg zurück

Franziska Peter wird den HC Leipzig verlassen und in ihre bayrische Heimat nach Regensburg zurückkehren.

Handball 3.Liga, HC Leipzig Juniorteam vs. HSG Blomberg-Lippe II am 01.11.2015 in Leipzig - Franziska Peter (22) - Foto: Sebastian Brauner
Handball 3.Liga, HC Leipzig Juniorteam vs. HSG Blomberg-Lippe II am 01.11.2015 in Leipzig – Franziska Peter (22) – Foto: Sebastian Brauner

SPORT4Final LIVE und EXKLUSIV

Handball der Extraklasse

HANDBALL-WM der Frauen im Dezember 2015 aus Dänemark

Handball EHF EURO 2016 der Männer im Januar 2016 aus Polen

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Dänemark und Polen sowie den Finalspielen in Herning und Kraków.

08.12.2015 – HC Leipzig / SPORT4Final / Frank Zepp:

„Sportlich und auch menschlich hat alles gepasst. Die Mannschaft hat mich im Sommer super aufgenommen. Ich war bei jedem Bundesliga-Spiel im Kader und durfte auch im Europapokal ran. Aber abseits des Handballs haben mir meine Familie und auch mein Freundeskreis so sehr gefehlt“, gibt die Jugendnationalspielerin „Heimweh“ als Grund für die Rückkehr an.

„Ich bin sehr stolz, dass der HC Leipzig mir so viel Vertrauen geschenkt hat und mir die Tür für eine Rückkehr im Jahr 2017 offen hält. Leipzig ist die erste Adresse, wenn die Zeit reif für mich ist, in die 1. Bundesliga zurückzukehren. Deswegen sage ich bewusst Auf Wiedersehen“, so die Juniorinnennationalspielerin in einer Grußbotschaft an die Fans.

HC Leipzig-Cheftrainer Norman Rentsch zu der überraschenden Entscheidung von Franziska Peter: „Wir haben sehr intensiv mit Franzi und ihrer Familie gesprochen und müssen den Schritt respektieren. In solche Sachen kann man sich schwer hinein versetzen, aber das ist einfach auch bei jeder Spielerin anders und die Bindung von Franzi zu ihren beiden Schwestern und ihrer Mutter ist wahnsinnig intensiv. Deswegen denken wir, es ist das Beste für die persönliche Entwicklung zunächst zurück in ihr gewohntes Umfeld zu gehen und dann eben einen zweiten Anlauf in eineinhalb Jahren zu nehmen. Das haben wir gemeinsam so vereinbart und drücken Franzi ganz fest die Daumen.“

Kommentar verfassen