HC Leipzig lässt Federn für Europa bei Remis gegen Bietigheim

04.05.2015 – HBF kompakt / SPORT4Final / Frank Zepp: 

Die Frage nach den Plätzen im internationalen Wettbewerb ist noch nicht final beantwortet. Oldenburg verkürzte durch den Erfolg bei Frisch Auf Göppingen den Rückstand auf den HC Leipzig vorerst auf zwei Punkte, denn der HC Leipzig kam vor heimischer Kulisse gegen die SG BBM Bietigheim nicht über ein 25:25-Remis hinaus. 

HC Leipzig-Trainer Norman Rentsch - Foto: Sebastian Brauner
HC Leipzig-Trainer Norman Rentsch – Foto: Sebastian Brauner

„In unserer Situation hätten wir heute gut einen Sieg gebraucht, wir wollen nächstes Jahr international spielen. In der ersten Halbzeit waren wir auf dem richtigen Weg, dann hatten wir in der zweiten Hälfte sowohl im Angriff als auch in der Abwehr schlechte fünf Minuten. Wir haben unseren Vorsprung zu leichtfertig aus der Hand gegeben“, ärgerte sich Leipzigs Trainer Norman Rentsch, dessen Team kurz nach dem Seitenwechsel mit einem 0:5-Lauf beim 15:16 (36.) in Rückstand geriet, mit drei Treffern in Serie dann aber in den letzten sechs Minuten zumindest noch einen Zähler rettete.  „Das war eine tolle Teamleistung. Die Mannschaft hat sehr gut gekämpft und clever gespielt. Dabei hat uns der Gegner keineswegs unterschätzt“, freute sich BBM-Coach Martin Albertsen über den Coup an alter Wirkungsstätte.

Der dritte Rang ist für den HC Leipzig in dieser Saison kaum noch zu erreichen, denn durch den 33:29-Erfolg über die HSG Blomberg-Lippe hat die TuS Metzingen nun schon fünf Punkte Vorsprung auf den HC Leipzig und benötigt aus seinen verbleibenden Partien nur noch einen Sieg.

Kommentar verfassen