HC Leipzig: Kay-Sven Hähner „Wir wollen Meister werden“

HC Leipzig: „Tatsachenentscheidung“ - HC Leipzig in Europas „Königsklasse“ - Jubel beim HC Leipzig - Champions League Qualifikation, FTC-Rail Cargo Hungaria - HC Leipzig am 21.09.2014 - Foto: Sebastian Brauner
HC Leipzig im Jahrhundert-Match der Champions League Qualifikation, FTC-Rail Cargo Hungaria – HC Leipzig am 21.09.2014 – Foto: Sebastian Brauner

Der HC Leipzig hat nach dem Remis-Spektakel bei der SG BBM Bietigheim immer noch alle Chancen in der Handball-Bundesliga der Frauen, um nach 2010 wieder deutscher Meister bei den Frauen zu werden.

Vor dem nächsten Match am Sonntag (10. April um 18 Uhr) gegen die HSG Bad Wildungen Vipers wurde die Strategie für die weiteren Spiele bis zum hoffentlich entscheidenden Meisterschafts-Finale am letzten Spieltag gegen den Thüringer HC besprochen.

Beiträge nicht gefunden

06.04.2016 – SPORT4Final / Frank Zepp:HC Leipzig

HC Leipzig-Manager Kay-Sven Hähner zeigte sich mehr als vorsichtig optimistisch, dass der lang ersehnte Wunsch in dieser Saison noch in Erfüllung gehen kann.  [private]

Seine Kampfansage gegenüber der Presse: „Wir wollen Meister werden. In den restlichen Spielen können wir weiter etwas für das Selbstbewusstsein tun.“

Wie kann das große Ziel noch geschafft werden, wenn man bei eigenen sechs Siegen in den verbleibenden sechs Spielen von Schützenhilfe anderer Teams abhängig ist? Zumal die Topteams TuS Metzingen und der Thüringer HC als Titelverteidiger noch vor den Leipzigern mit zwei Punkten Vorsprung in der Tabelle liegen.

Schlüsselwort Tordifferenz: 46 bzw. 42 Tore ist die schlechter gegenüber der Top-Konkurrenz. Für Chefcoach Norman Rentsch bedeutet dies im Umkehrschluss, „wir brauchen eine 15 Tore-Differenz in jedem Spiel.“ Aber der Trainer warnt auch: „Wir dürfen uns nicht zu verschärft auf die Tordifferenz konzentrieren. Gegen Bad Wildungen wollen wir viele Angriffe und Tempo-Gegenstösse laufen sowie die höchstmögliche Effektivität an den Tag legen. Dies bedeutet, keine langen Angriffe zu spielen, sondern schnellstmöglich zur Tor-Entscheidung zu kommen.“  [/private]

Kommentar verfassen