SC DHfK Leipzig will gegen Frisch Auf Göppingen „Punkte-Krise“ beenden. Christian Prokop „Wir wollen den Sieg.“

Maximilian Janke, Christian Prokop, Karsten Günther und Kirsten Fritsch - SC DHfK Leipzig will gegen Frisch Auf Göppingen „Punkte-Krise“ beenden. Christian Prokop „Wir wollen den Sieg.“ - Foto: SC DHfK Leipzig
Maximilian Janke, Christian Prokop, Karsten Günther und Kirsten Fritsch – SC DHfK Leipzig will gegen Frisch Auf Göppingen „Punkte-Krise“ beenden. Christian Prokop „Wir wollen den Sieg.“ – Foto: SC DHfK Leipzig

Der SC DHfK Leipzig hat in der Handball-Bundesliga nach zwanzig Spieltagen genau 20 Plus- wie Minuspunkte. Nach Ansicht von Chefcoach Christian Prokop sollten alle erstmal den Blick nach unten richten, den Klassenerhalt mit 25 oder 26 Punkten sichern und dann von besseren Platzierungen in der oberen Tabellen-Hälfte, also einstellig, träumen.

27.02.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp
SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp

Recht hat er, denn mit EHF-Cup-Teilnehmer Frisch Auf Göppingen am Mittwoch sowie an den letzten vier Saison-Spieltagen mit Flensburg-Handewitt, Kiel, Magdeburg und den Berliner Füchsen kommen noch fünf aktuelle Europapokal-Teilnehmer in die Arena Leipzig. Oder anders ausgedrückt: Meisterschaftsanwärter sowie Teams für die internationalen Plätze in der kommenden Spielzeit geben sich in Leipzig die Klinke in die Hand. Zum Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen geht es am 1. April – eine Woche vor dem Pokal Final Four in Hamburg!

Anspruchsvolle Aufgaben für die Mannschaft des künftigen Bundestrainers Christian Prokop, der natürlich zu Hause punkten und den Klassenerhalt klar machen möchte. Gegen Coburg, Erlangen oder Gummersbach scheint dies eher als gegen Göppingen in heimischen Gefilden möglich zu sein. Schau’n wir mal am Mittwoch so gegen 20:45 Uhr auf das Leipziger Punktekonto.

Christian Prokop „Wir wollen den Sieg.“

Eine „Punkte-Krise“ ist nach 1:7 Punkten in den letzten vier Auswärtsspielen leicht in der Tabelle erkennbar. „Wir müssen unsere Ziele realistisch betrachten und dürfen keine Wunderdinge erwarten“, legte Prokop nochmals nach, um zu fordern: „Wir wollen den Sieg.“ Nur wie will das DHfK-Team gegen starke Göppinger die Punkte einfahren? Christian Prokop: „Wir müssen unsere Heimstärke ausnutzen, denn der Gegner hat es in sich. In Lemgo hatten wir eine saustarke Abwehrleistung über 60 Minuten. Die brauchen wir auch gegen Göppingen. Wir müssen im Rückraum effektiver werden, egal wer spielt. Eine erhöhte Wurf-Qualität gegen den starken slowenischen Ex-National-Torhüter Primoz Prost ist oberstes Ziel.“

APO.COM wird neuer Trikot-Sponsor der DHfK-Handballer

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben einen neuen Trikot- und Gold-Sponsor. Deutschlands modernste Online-Apotheke apo.com wird sich ab dem Spiel gegen Göppingen auf dem Kragen der DHfK-Trikots und auf den Hosen der Handballprofis präsentieren. Neben umfangreicher Präsenz in der ARENA Leipzig ziert das Logo der Online-Apotheke mit dem Firmensitz in Leipzig außerdem zukünftig die Rückenfläche der Auswärtstrikots.

Gleichzeitig wird apo.com das erste Heimspiel des Jahres am 01. März gegen Göppingen präsentieren. Mit ihrem Engagement bei den Handballern des SC DHfK Leipzig unterstreicht die Online-Apotheke ihre Verbundenheit zu der Region und das Anliegen, Fitness und sportliche Aktivitäten zu fördern.

Kommentar verfassen