SPORT4FINAL

SC DHfK Leipzig vor Herkulesaufgabe beim SC Magdeburg

Vier Wochen harte Vorbereitung sind Geschichte, ab morgen geht es in der DKB Handball-Bundesliga für den SC DHfK Leipzig wieder um Punkte.

SC DHfK Leipzig – Saison 2015/16 – Foto: Rainer Justen

Die erste Pflichtspielbegegnung im Jahr 2016 hat es gleich besonders in sich: In der Magdeburger GETEC-Arena kommt es zum Ost-Derby zwischen dem SC Magdeburg und dem SC DHfK Leipzig.

Stefan Kretzschmar – Foto: Manfred Weber

Stefan Kretzschmar im SPORT4Final-Interview: „Christian Prokop mit ähnlicher Qualität wie Dagur Sigurdsson“

 

09.02.2016 – SC DHfK Leipzig / SPORT4Final / Frank Zepp:

Das Hinspiel in Leipzig hatten die Leipziger sensationell durch einen Treffer von Marvin Sommer wenige Sekunden vor der Schlusssirene gewonnen. Am Mittwoch stehen die Vorzeichen für die Grün-Weißen jedoch um einiges schlechter, denn Cheftrainer Christian Prokop muss auf viele Stammkräfte verzichten. Neben Derbyheld Sommer werden auch Milos Putera, Max Janke, Lucas Krzikalla und Philipp Pöter ausfallen. Außerdem hat der SC Magdeburg diesmal seine „Grün-Rote Wand“ hinter sich und erwartet ein ausverkauftes Haus.

Doch auch die DHfK-Handballer werden von mindestens 300 Fans in Magdeburg unterstützt und wollen das Spiel möglichst lange offen halten, um in der Endphase vielleicht die nächste Sensation zu schaffen. Im Team von Cheftrainer Christian Prokop absolvieren die drei Neuzugänge Jens Vortmann, Peter Strosack und Benjamin Herth ihr erstes Pflichtspiel im DHfK-Trikot.

Cheftrainer Christian Prokop in der Vorausschau auf den Ost-Knüller: „Unsere Vorbereitung ist bis auf die Schwankungen der Testspielergebnisse gut verlaufen. Wir haben intensiv am athletischen Bereich sowie an der Integration der Neuzugänge gearbeitet und ich habe viele positive Eindrücke gewonnen. Im Hinspiel ist es uns gegen Magdeburg gelungen, die Partie mit einer super Mannschaftsleistung und starken Torhütern lange offen zu halten und in der entscheidenden Phase zuzuschlagen. Trotzdem gehen wir morgen beim Auswärtsspiel als klarer Außenseiter in die Begegnung. Wir treffen auf einen taktisch sehr variablen Gegner mit lautstarken Zuschauern im Rücken. Doch auch wir werden von vielen Leipziger Fans begleitet und werden aus jeder gelungenen Aktion Kraft ziehen. Ein starkes Angriffsspiel und hohe Konzentration beim Abschluss sowie das Vertrauen in unsere Deckung mit einem guten Abwehr/Torhüter-Zusammenspiel werden der Schlüssel sein, um vielleicht wieder eine große Überraschung zu schaffen.“

Die mobile Version verlassen