SC DHfK Leipzig und HSG Wetzlar mit gerechtem Remis

In der DKB Handball Bundesliga der Männer gelang dem SC DHfK Leipzig vor 3.800 Zuschauern in der Arena Leipzig ein besonders wichtiger Punktgewinn für den Klassenerhalt gegen das Überraschungsteam der HSG Wetzlar.

SC DHfK Leipzig und HSG Wetzlar mit gerechtem Remis - Philipp Weber - Foto: Elmar Keil
SC DHfK Leipzig und HSG Wetzlar mit gerechtem Remis – Philipp Weber – Foto: Elmar Keil

„Matchplayer“ waren Andreas Wolff, Philipp Weber, Steffen Fäth und Felix Storbeck.

Mit nunmehr 15:17 Punkten liegt der SC DHfK Leipzig auf dem zwölften Platz. Die HSG Wetzlar rangiert auf Rang sieben.

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

SPORT4Final LIVE und EXKLUSIV

Handball der Extraklasse

HANDBALL-WM der Frauen im Dezember 2015 aus Dänemark

Handball EHF EURO 2016 der Männer im Januar 2016 aus Polen

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Dänemark und Polen sowie den Finalspielen in Herning und Kraków.

06.12.2015 – SPORT4Final / Frank Zepp:

Die Trainerstimmen:

Kai Wandschneider (HSG Wetzlar): „Glückwunsch an Christian und seine Mannschaft zum Punktgewinn. Wir haben in der ersten Halbzeit 11:14 geführt und sind dann nicht gut aus der Kabine gekommen. Beide Teams haben unheimlich gekämpft und die herausragenden Leistungen haben wir heute in der Abwehr und im Tor gesehen. Im Angriff wurde Steffen Fäth weitgehend allein gelassen. Ein Auswärtspunkt ist gut für uns, damit haben wir nun sowohl auswärts als auch daheim je zehn Punkte geholt. Wir sind etwas müde in den Beinen und im Kopf, das Unentschieden bringt uns nach zwei Niederlagen in Folge wieder in die Spur.“

Christian Prokop (SC DHfK Leipzig): „Heute war unglaublich viel Kampf und mentale Stärke gefordert. Unsere Nerven wurden mehrfach auf die Probe gestellt. Wir sind sehr oft an Nationaltorhüter Andreas Wolff gescheitert, doch haben trotzdem den Kampf voll angenommen. Unser Publikum hat uns wieder hervorragend den Rücken gestärkt, unsere Fans sind immer wieder eine fantastische und faire Unterstützung. Mit einer besseren Chancenverwertung hätten wir auch gewinnen können, doch zwischendurch sahen wir einige Male bereits wie der Verlierer aus. Daher bin ich zufrieden mit dem Unentschieden, denn wir freuen uns über jeden Punkt.“

Kommentar verfassen