SC DHfK Leipzig: Sebastian Naumann mit Kreuzbandriss. Milos Putera optimistisch für DHB-Pokal Final Four

 SC DHfK Leipzig: Sebastian Naumann mit Kreuzbandriss. Milos Putera optimistisch für DHB-Pokal Final Four - Foto: Rainer Justen
SC DHfK Leipzig: Sebastian Naumann mit Kreuzbandriss. Milos Putera optimistisch für DHB-Pokal Final Four – Foto: Rainer Justen

SC DHfK Leipzig: Sebastian Naumann hat sich am vergangenen Wochenende eine schwere Knieverletzung zugezogen.

Beim Auswärtsspiel der SG LVB Leipzig, für die der 20-Jährige ein Zweitspielrecht besitzt, erlitt Naumann in einem Zweikampf einen Riss des vorderen Kreuzbandes. Damit wird der Linkshänder dem SC DHfK Leipzig mindestens sechs Monate fehlen. Besonders Kooperationspartner SG LVB Leipzig trifft die Verletzung im Kampf um den Klassenerhalt der 3. Liga hart. Am Freitag wird Naumann im Universitätsklinikum Leipzig von Mannschaftsarzt Prof. Pierre Hepp operiert.

28.03.2017 – PM DHfK / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Milos Putera für DHB-Pokal Final Four-Einsatz optimistisch

Bessere Neuigkeiten gibt es dagegen auf der Torhüterposition. Der SC DHfK Leipzig kann für das REWE Final Four in Hamburg am 08. und 09. April auf einen Einsatz von Torhüter Milos Putera hoffen. Der Torhüter hatte beim letzten Heimspiel gegen Erlangen eine Knochenprellung mit Einblutung im Knie erlitten und wird den Leipzigern beim Auswärtsspiel am kommenden Samstag bei den Rhein-Neckar Löwen fehlen. Die heutige Nachkontrolle bei Teamarzt Prof. Pierre Hepp ergab, dass Puteras Knie langsam abschwillt und er sich auf einem guten Weg befindet.

„Ich habe zwar keine Schmerzen, aber aufgrund der starken Einblutung konnte ich mein Knie kaum bewegen. Unsere Ärzte und Physios leisten sehr gute Arbeit und haben alle Möglichkeiten der konservativen Behandlung eingeleitet, damit ich so schnell wie möglich wieder mitwirken kann. Ich hoffe, dass ich in der nächsten Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann“, so der 35-Jährige.

Auf die etatmäßige Nummer drei Jan Guretzky, der mit den DHfK-Junioren in der letzten Saison Deutscher Meister wurde, kann der SC DHfK ebenfalls nicht als Ersatzmann zurückgreifen. Guretzky wird bei den LVB-Handballern gebraucht, die am Samstag (01. April um 18:30 Uhr) in der heimischen Brüderhalle gegen TV Gelnhausen ein ganz wichtiges Spiel im Abstiegskampf der 3. Liga bestreiten.

Aktuell befinden sich die Torhüter der A- und B-Jugend aus der Leipziger Handball-Akademie mit im Training der Profis. A-Jugend Keeper Marian Voigt wird voraussichtlich als Ersatztorwart mit nach Mannheim zum Spiel gegen den Deutschen Meister reisen.

Kommentar verfassen