Champions League: SG Flensburg-Handewitt gegen FC Barcelona beim 33:37 auch spielerisch unterlegen

15.11.2014 – SPORT4Final:

Champions League: In der Vorrunde der Handball Champions League der Männer, mit vier Gruppen zu je sechs Mannschaften ohnehin sehr aufgebläht, verlor der Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt in eigener Halle gegen den Topfavoriten dieser Saison, FC Barcelona, mit 33:37 Toren.

BLICK-Zurück: Im denkwürdigen Semifinale des Final4 in Köln am 31. Mai 2014 wurde das Match zwischen beiden Teams nach einmaliger Verlängerung (36:36) erst im Siebenmeterwerfen (41:39) zu Gunsten von Flensburg entschieden.

[private]
Handball: VELUX EHF Champions League Final4 2013/14 in Köln - FC Barcelona - Foto: EHF Media
Handball: VELUX EHF Champions League Final4 2013/14 in Köln – FC Barcelona – Foto: EHF Media

Titelverteidiger Flensburg-Handewitt war nach der deprimierenden Auswärtsniederlage bei KIF Kolding Kopenhagen (21:35) stark unter Druck, um noch Chancen auf die ersten beiden Gruppenplätze zu haben, die eine günstige Auslosung für das Achtelfinale zur Folge hätten. Der Gastgeber lief ergebnismäßig ständig den besser kombinierenden Gästen hinterher und lag selbst nur dreimal in Führung (9:8, 10:9, 19:18). Auch die bessere Torhüterleistung von Daniel Saric (FC Barcelona) gegenüber Mattias Andersson gab letztendlich den Ausschlag für die in der zweiten Halbzeit souveräne und dominante Spielführung der Katalanen.

Flensburg-Handewitt spielte und kämpfte gut, Barcelona wirkte mannschaftlich geschlossener und hatte oftmals die bessere spielerische sowie taktische Antwort parat. Der Rückraum des FC Barcelona entschied mit seiner intelligenten Spielweise durch die Top-Individualisten Nikola Karabatic, Kiril Lazarov und Daniel Sarmiento (zusammen 23 von 37 Toren) das Match. Der Gastgeber leistete sich Mitte der zweiten Halbzeit eine fast fünftminütige Torflaute. Bei der starken Angriffsleistung beider Teams sorgte die zweite Vier-Tore-Führung durch das 28:32 von Nikola Karabatic (52.) für die Vorentscheidung sowie letzte Auszeit Flensburg. Näher als zwei Tore kam aber danach der Titelverteidiger der Champions League nicht mehr heran. Ein verdienter Erfolg des FC Barcelona.

Statistik:

Champions League Vorrunde:  Gruppe B – 5. Spieltag

SG Flensburg-Handewitt (GER) vs. FC Barcelona (ESP) 33:37 (16:16) vor 6.300 Zuschauern

Spielfilm:

2:2 (5.); 4:7 (10.); 10:9 (18.); 12:14 (26.); 16:16 (HZ)

19:18 (33.); 19:21 (35.); 25:26 (43.); 25:29 (46.); 30:32 (54.); 31:35 (57.); 33:37 (EST)

Erfolgreichste Torschützinnen:

11        Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt)

10        Kiril Lazarov (FC Barcelona)

7          Nikola Karabatic (FC Barcelona)

7          Victor Tomas (FC Barcelona)

6          Anders Eggert (SG Flensburg-Handewitt)

6          Daniel Sarmiento (FC Barcelona)

[/private]

Kommentar verfassen