Handball VELUX EHF FINAL4: Kielce bezwingt Paris

Handball VELUX EHF Final4 in Köln 2016 –  1. Halbfinale: KS Vive Tauron Kielce vs. Paris Saint-Germain Handball 28:26 (16:16)

Schiedsrichter: Lars Geipel / Marcus Helbig (GER)

VELUX EHF FINAL4 2016 KS Vive Tauron Kielce vs. Paris Saint-Germain - Uros Zorman - © 2016 EHF / Uros Hocevar LANXESS Arena, Cologne, Germany
VELUX EHF FINAL4 2016 KS Vive Tauron Kielce vs. Paris Saint-Germain – Uros Zorman – © 2016 EHF / Uros Hocevar LANXESS Arena, Cologne, Germany

KS Vive Tauron Kielce bezwang den großen Favoriten durch immensen Kampfgeist und das bessere „Teamplay“. Paris Saint-Germain Handball hatte viele gute Einzelspieler aber kein harmonisches Team auf der Platte. Die „Mikkel-Hansen-Show“ in der ersten Hälfte und ein guter Thierry Omeyer in der zweiten Halbzeit reichten nicht aus. Eine nicht auf hohem Niveau stehende Semifinal-Partie angesichts vieler technischer Fehler wurde auch von keiner durchgängig guten Schiedsrichterleistung getragen.

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live aus Köln.Handball

28.05.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

[private]

Paris Saint-Germain Handball dominierte die erste Halbzeit, lag nie im Rückstand sondern immer in Führung. Der französische Meister konnte aber den polnischen Titelträger nie abschütteln und musste nur mit einem 16:16-Remis in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Wechselbad der Gefühle. Kielce führte 19:17 (40.), um dann wieder in 19:21-Rückstand (46.) zu geraten. Beim 23:23 (53.) per Siebenmeter durch Tobias Reichmann erzielte Kielce den emotional wichtigen Ausgleich. Durch einen Tempogegenstoß von Manuel Strlek zum 25:24 (56.) begann die erfolgreiche Crunchtime von Kielce. Nach Voris Rot (absichtliches Ellenbogenfoul – 59.; Instant Replay durch Referees war sehr gut!) markierte Strlek in Überzahl den 28:25-Finaltreffer.  [/private]

Stimmen zum Spiel.

Kommentar verfassen