EHF Champions League Final4 2015: Splitter vor dem Halbfinale

EHF Champions League Final4 2015: Splitter vor dem Halbfinale - Katarina Bulatovic (Buducnost Podgorica) - Foto: Johannes Kernmayer / Chris Singer / EHFM
EHF Champions League Final4 2015: Splitter vor dem Halbfinale – Katarina Bulatovic (Buducnost Podgorica) – Foto: Johannes Kernmayer / Chris Singer / EHFM

 

07.05.2015 – EHF / SPORT4Final / Frank Zepp:

EHF Champions League Final4 in Budapest am 9. und 10. Mai 2015

BLICK-Zurück:

Die Papp Laszlo Sport-Arena in Budapest hatte im vergangenen Jahr eine erfolgreiche Final4-Premiere und wird auch noch 2016 (Zweijahresvertrag) Austragungsort der besten vier europäischen Frauen-Teams sein. Vor einem Jahr gewann Győri Audi ETO KC die Trophäe vor 10.000 Fans nach einem spannenden Match gegen Buducnost Podgorica.

Halbfinale:

Larvik HK (NOR) vs. Dinamo-Sinara Wolgograd (RUS)

 

Vardar Skopje (MKD) vs. Buducnost Podgorica (MNE)

Splitter:

  • Katarina Bulatovic kann als erste Spielerin in der EHF Champions League der Frauen ihre vierte Trophäe mit drei verschiedenen Clubs gewinnen. Die Linkshänderin war 2007 mit dem dänischen Verein Slagelse, 2012 mit Buducnost und 2014 mit Győr erfolgreich. Spitzenreiter: Ausra Fridrikas (6 Titel mit zwei Vereinen) und Bojana Popovic (6 Titel mit drei Vereinen).

  • Anja Althaus gewann die Trophäe zweimal mit Viborg HK (DEN) im Jahr 2009 und 2010. Sie unterschrieb bei WHC Vardar Skopje zu Beginn der Saison und hat die Chance, die erste deutsche Spielerin zu werden, die die EHF Champions League zum dritten Mal mit zwei verschiedenen Vereinen siegreich abschließen kann.

  • Vardars Trainerin Indira Kastratovic könnte ebenfalls in Budapest Geschichte schreiben: Wenn ihr Team den Titel am 10. Mai erringen sollte, wird sie als erste Frau im Handball die EHF Champions League sowohl als Spielerin (2002 mit Kometal D.P. Skopje) als auch Trainerin gewonnen haben. Bei den Männern gelang dies auch nur einem Sportler: Talant Dujshebaev (Santander 1995 sowie als Coach mit Ciudad Real 2006, 2008, 2009).

Handball Live bei SPORT4Final: EHF und DHB-Pokal Final4-Turniere

Champions League Final4: Auslosung der Halbfinales

Champions League: Titelverteidiger Győri Audi ETO KC von Vardar Skopje entthront

Champions League: Thüringer HC gegen Larvik HK mit bitterem Abschied

Champions League: Wolgograd nach Dominanz gegen Baia Mare im Final4

Champions League: Skopje mit sensationellem Match und Siegermentalität gegen Győr

Champions League: Baia Mare mit „Last-Minute-Sieg” gegen Wolgograd

Champions League: Thüringer HC verliert gegen Larvik nach sehr couragierter und kämpferischer Leistung

Champions League Quarterfinal: Topspiel zwischen Skopje und Győr

Kommentar verfassen