BV Borussia 09 Dortmund unterlag Team Esbjerg

BV Borussia 09 Dortmund - Handball Bundesliga und EHF Champions League Saison 2021-2022 - Copyright: BV Borussia 09 Dortmund
BV Borussia 09 Dortmund – Handball Bundesliga und EHF Champions League Saison 2021-2022 – Copyright: BV Borussia 09 Dortmund

Handball EHF Champions League Frauen, Gruppe A, 7. Spieltag: BV Borussia 09 Dortmund vs. Team Esbjerg.

BV Borussia 09 Dortmund unterlag in einem „Berg-und-Tal-Match“ der Königsklasse Team Esbjerg mit 29:32 (14:20) Toren.

In der Crunchtime der ersten Halbzeit verlor Dortmund die Begegnung vorentscheidend. Ein 7:0-Lauf nach der Pause kostete sehr viel Kraft, die in der Schlussphase der Partie scheinbar fehlte.

Der BVB Dortmund liegt nun weiterhin auf dem fünften Platz mit 7 Punkten. Team Esbjerg ist Zweiter mit elf Zählern. Das Rückspiel findet in einer Woche statt.

Women of the Match: Dinah Eckerle (Team Esbjerg, 14 Paraden, 33 Prozent)

Handball EHF Champions League: FTC-Rail Cargo Hungaria mit Thriller-Sieg gegen CSM Bukarest

Handball EHF Champions League: BV Borussia 09 Dortmund mit denkwürdigem Erfolg

Handball EHF Champions League: HC Rostov-Don demontierte BV Borussia 09 Dortmund

Handball EHF Champions League: BV Borussia 09 Dortmund dominierte Brest Bretagne

Handball Champions League: HC Rostov-Don unterlag FTC-Rail Cargo Hungaria

Handball Champions League: CSM Bukarest unterlag HC Rostov-Don

Handball Champions League: BV Borussia 09 Dortmund schlug Buducnost

14.11.2021SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF Champions League FrauenBV Borussia 09 Dortmund hielt nach sehr guter Startphase 15 Minuten lang gut mit und war ein gleichwertiger Gegner. Danach übernahm die höhere individuelle Performance von Team Esbjerg die Match-Kontrolle. Der Gäste-Rückraum und Dortmunds Anfälligkeit in der Abwehr sowie speziell im Innenblock, zudem technische Fehler im Positionsangriff sorgten für klare Verhältnisse auf der Platte.

Zudem „verzockte“ sich BVB-Chefcoach Fuhr, als er in der Auszeit (bei 11:14) auf die offensivere 5:1-Deckungsvariante umstellte und das Match danach dem BVB völlig entglitt. Auch auf der Torhüterposition waren die Gäste mit Deutschlands National-Torhüterin Eckerle besser besetzt. Wurfeffizienz 54:77 Prozent. Torhüterinnen 5:7 Paraden (20:33 Prozent). Technische Fehler 7:9. Strafminuten 4:0. Beste Torschützinnen: Grijseels 3, Guiterrez 3, Sando 2, Zschocke 2/7 – Ingstad 6, Breistol 4, Jacobsen 3, Reistad 2.

Mit offensiver Deckung und vier Minuten in Überzahl spielte sich der BVB Dortmund in einen 7:0-Lauf-Rausch und ging mit 21:20 in Führung. Team Esbjerg stand neben sich und war bis zur 45. Minute im „Schockzustand“. Dann aber rappelte sich das Team von Chefcoach Jensen wieder auf und stellte auf 7:6-Überzahl-Angriffe um. Breistol erzielte das vielelicht schon vorentscheidene 24:28 in der 52. Minute. Obwohl Dortmund in der zweiten Hälfte durch ten Holte besser im Tor stand, nahm Eckerle in der Crunchtime mehrere freie BVB-Bälle weg und das Fuhr-Team kam nicht mehr näher heran.

Bundestrainer Henk Groener sah nach der Pause ein Match auf Augenhöhe, aber die Dortmunder Fehlerquote blieb zu hoch. Von den Nationalspielerinnen überzeugten Grijseels und Eckerle. Zschocke agierte mit zu schwacher Wurfausbeute. Team Esbjerg gewann verdient und der BVB kann in einer Woche beim Rückspiel den Spieß umdrehen.

Statistik:

Handball EHF Champions League Frauen, Gruppe A, 7. Spieltag, 14.11.2021, 14:00 Uhr:

BV Borussia 09 Dortmund vs. Team Esbjerg 29:32 (14:20)

Women of the Match: Dinah Eckerle (Team Esbjerg, 14 Paraden, 33 Prozent)

Beste Torschützinnen: Grijseels 8/12, Gutierrez 5/6, van der Heijden 4/8, Sando 3/4, Zschocke 3/11 – Ingstad 8/9, Breistol 8/13, Jacobsen 4/6, Jensen 3/6, Reistad 2/2

Wurfeffizienz: 58:65 Prozent

Torhüterinnen: 10:14 Paraden (24:33 Prozent)

Strafminuten: 4:8

Technische Fehler: 12:15

Spielfilm: 0:1 Ingstad (2. – TGS), 1:1 Berger (2.), 2:1 Guiterrez (2.), 2:2 Jacobsen (4. – 7m), 3:2 Sando (5.), 4:2 Guiterrez (5.), 5:2 van der Heijden (6. – 2.W.), 5:3 Breistol (7.), 5:4 Frafjord (8. – TGS), 6:4 Sando (9.), 6:5 Breistol (10.), 6:6 Ingstad (10.), 7:6 van der Heijden (11.), 8:6 Berger (11. – TGS), 8:7 Jacobsen (12.), 8:8 Ingstad (14.), 8:9 Ingstad (15.), 9:9 Zschocke (15.), 9:10 Reistad (16.), 10:10 Grijseels (17.), 10:11 Möller (18.), 10:12 (18. – TGS), 10:13 Reistad (19.), 11:13 Zschocke (20.), 11:14 (20.), Auszeit Dortmund (20. – 5/1-Abwehr-Umstellung), 12:14 Grijseels (21. – Hüftwurf), 13:14 Guiterrez (22.), 13:15 Ingstad (23.), 13:16 (23.), 13:17 Jensen (25. – 7m – ÜBZ), 13:18 (26. – ÜBZ – leeres Tor), 13:19 Ingstad (28.), 14:19 Grijseels (29.), 14:20 Breistol (30. – ÜBZ), Auszeit Esbjerg (30.), 14:20 (HZ) – 15:20 Sando (32.), 16:20 Abdulla (33. – ÜBZ), 17:20 (34. – TGS), Auszeit Esbjerg (34.), 18:20 Abdulla (35. – ÜBZ), 19:20 Guiterrez (36. – ÜBZ – leeres Tor), 20:20 Grijseels (37. – Schlagwurf), 21:20 Guiterrez (39. – TGS), 21:21 Breistol (40.), 22:21 Grijseels (42.), 22:22 Ingstad (42.), 22:23 Jensen (43.), ten Holte parierte 7m von Jensen (45.), 23:23 van der Heijden (46.), 23:24 (46.), 23:25 Solberg (47. – TGS), 24:25 Grijseels (48.), 24:26 Breistol (49.), 24:27 Nielsen (51. – TGS), Auszeit Dortmund (51.), 24:28 Breistol (52.), 25:28 Grijseels (53. – 7m – ÜBZ), 25:29 Ingstad (54. – UNZ), 25:30 Breistol (55. – UNZ), 26:30 van der Heijden (55. – ÜBZ), 27:30 Grijseels (56. – 7m), Auszeit Esbjerg (58.), 27:31 (58.), 28:31 Abdulla (58.), ten Holte parierte 7m von Jensen (59.), Zschocke am Tor vorbei (59.), 28:32 (60.), 29:32 Zschocke (60.), 29:32 (EST)

Schiedsrichter: Marko Sekulic und Vladimir Jovandic (Serbien)

Top-Beiträge:

SPORT4FINAL Best of

Widersprüchliche DHB-Signale für Vertragsverlängerung mit Henk Groener

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen