SC DHfK Leipzig will ins DHB-Pokal Final Four 2017 in Hamburg

SC DHfK Leipzig: Nach dem „goldenen Oktober“ mit insgesamt fünf Siegen in Serie geht es für die DHfK-Profis erst am 9. November mit dem Auswärtsspiel bei den Füchsen Berlin weiter. Während die Männer von Cheftrainer Christian Prokop gerade ein paar trainingsfreie Tage genießen und erst ab Donnerstag mit der Vorbereitung auf die nächste Partie beginnen, richten sich morgen alle Blicke nach Wetzlar.

Handball EM 2016 Schweden: SPORT4FINAL Live aus Göteborg

 

Bastian Roscheck - SC DHfK Leipzig will ins DHB-Pokal Final Four 2017 in Hamburg - Foto: Rainer Justen
Bastian Roscheck – SC DHfK Leipzig will ins DHB-Pokal Final Four 2017 in Hamburg – Foto: Rainer Justen

Beiträge nicht gefunden

01.11.2016 – PM DHfK / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

In Wetzlar findet ab 18 Uhr die mit Spannung erwartete Auslosung des Viertelfinales im DHB-Pokal statt. Mit einem weiteren Sieg würden den Leipzigern erstmals in ihrer Vereins-Geschichte das Ticket für das DHB-Pokal Final Four in Hamburg lösen. Im Lostopf befinden sich die Spitzenteams aus Kiel, Flensburg und die Rhein-Neckar Löwen sowie Hannover, Melsungen und Balingen. Außerdem ist mit der TSG Ludwigshafen-Friesenheim auch noch ein Zweitligist im Rennen.

Wenn wir schon einmal so weit sind, dann hoffe ich jetzt natürlich auch auf ein machbares Los. Ein Heimspiel wäre toll, denn es ist immer schön, so ein Spiel auch vor den eigenen Fans zu bestreiten. Doch wir lassen uns am Mittwoch überraschen“, so Torhüter Jens Vortmann.

Kommentar verfassen