FTC-Rail Cargo Hungaria mit Thriller-Remis gegen Vipers Kristiansand

FTC-Rail Cargo Hungaria Budapest - Handball Ungarn und EHF Champions League Saison 2022/2023 - Copyright: FTC-Rail Cargo Hungaria Budapest
FTC-Rail Cargo Hungaria Budapest – Handball Ungarn und EHF Champions League Saison 2022/2023 – Copyright: FTC-Rail Cargo Hungaria Budapest

Handball EHF Champions League Frauen, Vorrunde, 5. Spieltag: FTC-Rail Cargo Hungaria Budapest vs. Vipers Kristiansand.

In einer von den Spielerinnen, Trainern und Schiedsrichterinnen (Offensiv-Fouls, Strafmass, keine Linie) fehlerbehafteten, nicht hochklassigen Begegnung der Königsklasse rang FTC-Rail-Cargo Hungaria dem Titelverteidiger Vipers Kristiansand in der Schlussminute noch ein 26:26 (12:14) Thriller-Remis ab.

Bietigheim mit „Qualität-Mentalitäts-Sieg“ über Vipers Kristiansand

SG BBM Bietigheim Remis bei CSM Bukarest

SG BBM Bietigheim demontierte FTC-Rail Cargo Hungaria

SG BBM Bietigheim mit Kantersieg bei DHK Banik Most

FTC-Rail Cargo Hungaria bezwang Odense Handbold

Team Esbjerg unterlag Györi Audi ETO KC in Crunchtime

Vipers Kristiansand - Handball Norwegen und EHF Champions League Saison 2022/2023 - Copyright: Terje Refnes / Vipers Kristiansand
Vipers Kristiansand – Handball Norwegen und EHF Champions League Saison 2022/2023 – Copyright: Terje Refnes / Vipers Kristiansand

15.10.2022SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF Champions League Frauen, Ergebnisse: 

1. Halbzeit: In einer beidseits fehlerbehafteten ersten Hälfte konnte sich der norwegische Titelverteidiger erst in der Crunchtime leicht absetzen. Dabei fiel die höhere individuelle Klasse einiger Spielerinnen besonders ins Gewicht: Torhüterin Lunde (8 Paraden, 40 Prozent) oder Vyakhireva mit 5 Treffern bei 8 Versuchen. Die Budapester Torhüterin Janurik erzielte das 2:2 aus dem eigenen Torraum! Statistik: Wurfeffizienz: 50:61 Prozent. Torhüterinnen: 7:8 Paraden (33:40 Prozent). Technische Fehler: 8:6. Zeitstrafrn: 1:2. Beste Torschützinnen: Bölk 3, Klujber 2 – Vyakhireva 5, Roberts 3, Debcelic 2.

2. Halbzeit: Vipers Kristiansand schien beim 14:19 die Partie langsam in den Griff zu bekommen. Dies war auch noch beim 21:24 in der 55. Minute so. Aber der Gastgeber fightete und steigerte sich mit Unterstützung der Zuschauer. Vipers unterliefen technische Fehler sowie Trainer Gjekstad konnte sich bei einer Zwei-Minuten-Strafe nicht mehr beruhigen und erhielt selbst eine Zeitstrafe.

Dann „halfen“ die Schiedsrichterinnen mit Fehlentscheidungen: Der Ball beim Siebenmeter von Klujber zum 25:26 war nicht vollständig hinter der Torlinie und ein Videobeweis wurde den Norwegern verweigert. Zuvor erhielt Jerabkova eine Zeitstrafe gegen Bölk, die keine war und die man in der letzten Minute, weil zweifelhaft und nicht eindeutig, auch nicht geben darf. Am Ende konnte Budapest in Überzahl nach technischem Fehler Vipers 19 Sekunden vor Schluss ausgleichen. Ein weiteres Offensiv-Foul von Roberts, das auch sehr fragwürdig war, beendete das spannende, aber fehlerbehaftete Match.

Statistik: GRUPPE A, 15.10.2022, 16:00 Uhr:

FTC-Rail Cargo Hungaria vs. Vipers Kristiansand 26:26 (12:14)

Woman of the Match: Anna Vyakhireva (Vipers Kristiansand)

Spielfilm: 1:0 Klujber (1.), 1:2 Defo (6. – UNZ), 2:2 Janurik (7. – ÜBZ – TH – aus eigenem Torraum erzielt – leeres Tor), 3:2 Lekic (8.), 3:3 Roberts (8.), 5:3 Edwige (10.), 5:4 Jerabkova (11. – 2.W.), 6:4 Bölk (12.), 6:5 Vyakhireva (12.), 6:6 Jerabkova (16.), Gelb: Gjekstad (17.), 7:6 (18. – UNZ), 7:7 Roberts (18. – UNZ), 7:8 Vyakhireva (19. – UNZ), Gelb: Elek (20.), 7:9 Vyakhireva (20.), Auszeit Budapest (20.), Lunde 7/14 Paraden (20.), 9:9 Klujber (22. – 7m), 9:10 Vyakhireva (22.), 10:10 (23.), 10:11 Debelic (24. – TGS), 11:11 Bölk (26.), 11:13 Andersen (27.), 12:13 Bölk (29. – Zsp), Auszeit Kristiansand (30.), 12:14 Debelic (30. – Zsp), 12:14 (HZ) – 12:15 Vyakhireva (31.), 14:16 Cvijic (34.), 14:17 Ugolin (34.), 14:18 Andersen (37.), Auszeit Budapest (37.), 14:19 Dahl (37. – 2.W.), 15:19 Cvijic (39.), 16:19 Marton (39.), 17:19 Klujber (42.), Auszeit Vipers (43.), 17:20 Roberts (43.), 17:21 Vyakhireva (44.), 19:21 Edwige (46.), 20:21 Lekic (48.), 20:22 Defo (50. – ÜBZ), Gjekstad 2 Min Zeitstrafe (51.), 20:23 Defo (53. – ÜBZ), 21:24 Knedlikova (55.), 22:24 Bölk (55.), 23:24 Klujber (56. – 7m – ÜBZ), Lunde parierte freien Wurf von Klujber in Überzahl (57.), 23:25 Jerabkova (58.), 24:25 Edwige (58.), 24:26 Vyakhireva (59. – TGS), Jerabkova 2 Min (59:10), 25:26 Klujber (60. – 7m – ÜBZ – Ball nicht hinter der Torlinie, Schiedsrichter verweigern Videobeweis), Auszeit Vipers (59:30), 26:26 Marton (59:41 – ÜBZ), Offensiv-Foul Roberts (59:57), 26:26 (EST)    

Beste Torschützinnen: Klujber 6/11, Bölk 5/10, Edwige 3/5, Lekic 3/5, Marton 3/5 – Vyakhireva 8/11, Roberts 4/7, Defo 3/3, Debelic 3/4, Jerabkova 3/7

Wurfeffizienz: 54:60 Prozent

Torhüterinnen: 15:16 Paraden (37:38 Prozent)

Technische Fehler: 12:20

Zeitstrafen: 3:4

Schiedsrichterinnen: Marta Sa und Vania Sa (Portugal)

Top-Beiträge:

Handball WM 2023 Männer: Auslosung Vorrunde. Modus. Spielplan
SC Magdeburg mit 13. Meister-Titel in Deutschland
Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität top. Sportlich zweitklassig
Handball EM 2022: Alfred Gislason – richtiger Bundestrainer für Neuaufbau ?
SPORT4FINAL Best of
Alfred Gislason und der steinige Weg des Umbruchs
Handball WM 2021 Frauen: Deutschland Platz 7. Qualität für Weltspitze fehlt
Handball WM 2021 Frauen: Versus Monokultur – Die Gunst der Stunde nutzen
Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister
Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation
Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma
Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason
Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse
DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision
Deutschland fehlt Weltklasse Performance
Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg
Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland
Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision
Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation
EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase
Sport Aktuell
ZEPPI
Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges
DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise
Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen
DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis
Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop
ZEPPI Kolumne
Dialog mit meinem Enkel
Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz
Handball EM 2022 EHF EURO: Axel Kromer „Auf sehr gutem Weg“
Handball WM: Deutschland fehlten Qualität und Weltklasse-Performance
Alfred Gislason – Bundestrainer für erfolgreichen Neuaufbau ?
Handball EM 2022: Deutschlands Mentalität top. Sportlich zweitklassig
Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität super. Sportlich zweitklassig
Alfred Gislason – DHB Bundestrainer für den Neuaufbau ?
Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland weit von Weltspitze entfernt
Handball WM 2023: Spielplan der IHF Weltmeisterschaft
Handball WM 2023 Männer Polen Schweden
Handball EHF EURO 2022 Frauen
SPORT4FINAL Online SPORT
SPORT4FINAL Online Politik
SPORT4FINAL Online Geschichte
Fußball WM 2022 Katar
Handball EM 2024 EHF EURO Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.