Herbert Müller: „Muss es gleich der Mount Everest sein?“

27.06.2014 – PM THC:

Thüringer HC: Champions League 2014/2015 – Herbert Müller: „Muss es gleich der Mount Everest sein?“

Die Auslosung für die kommende Champions-League Saison war in weniger als 30 Minuten Geschichte. Das Ergebnis für den Thüringer HC der Hammer. Erneut muss sich der Thüringer HC in der wohl schwersten Gruppe beweisen.

Herbert Müller (Thüringer HC) - Foto: Mario Gentzel
Herbert Müller (Thüringer HC) – Foto: Mario Gentzel

 

Thüringer HC mit herausragender Champions-League-Saison

 

„Ich kommentiere nichts!“, so die erste Reaktion von Herbert Müller. Nach knapp einer Minute rutschte ihm dann doch noch raus: „Schwerer geht’s nimmer. Wir sind ja für jede sportliche Herausforderung bereit, aber muss es gleich der Mount Everest sein?“

Mit Buducnost Podgorica und WHC Vardar SCBT stehen dem Thüringer HC bereits in der Vorrunde zwei Final4-Teilnehmer der gerade erst beendeten Champions-League-Saison gegenüber. Härter hätte es den deutschen Meister nicht treffen können.

Aufgefüllt wird die Gruppe B durch den Sieger der Qualifikationsgruppe 2. In dieser kämpfen FC Midtjylland (DEN), WHC Radnicki Kragujevac (SRB), Byasen Trondheim (NOR), HC Podravka Vegeta (CRO) um den verbleibenden Gruppenplatz. Die Däninnen vom FC Midtjylland waren ebenfalls im Final4 dabei.

Kommentar verfassen