Thüringer HC: Champions-League-Hauptrunde beginnt

30.01.2014 – PM THC / SPORT4Final:

Thüringer HC: Am Sonntag startet um 18 Uhr das Abenteuer Champions-League-Hauptrunde für den Thüringer HC. Dabei kommt gleich die schwerste Aufgabe zuerst – der Thüringer HC tritt in Mazedonien bei Vardar Skopje an. Das Müller-Team fährt mit großen Verletzungssorgen nach Skopje. Zu den Langzeitverletzten Kerstin Wohlbold und Lydia Jakubisova wird Anja Althaus mit einer Meniskusverletzung vier bis sechs Wochen fehlen.

Champions-League-Vorrunde: Thüringer HC vs. Hypo Niederösterreich 34:25 am 17.11.2013 in Nordhausen - Foto: SPORT4Final
Champions-League-Vorrunde: Thüringer HC vs. Hypo Niederösterreich 34:25 am 17.11.2013 in Nordhausen – Foto: SPORT4Final

Thüringer HC mit triumphalem Sieg in die Champions-League-Hauptrunde 

Thüringer HC mit dem größten internationalen Erfolg in der Vereinsgeschichte – BLICK-Zurück

Angeschlagen gehen Jana Krause mit einer Zerrung im Oberschenkel und Sonja Frey, bei der ein gutartiger Tumor am Schienbein festgestellt wurde, in die Partie. Diese Verletzung wird nach dem Champions-League-Spiel mittels Spritzen behandelt.

Die Thüringer werden in der Champions League als „Exot zwischen Skandinavien und Balkan“ bezeichnet. Am Wochenende ist Vardar Skopje natürlich haushoher Favorit, doch der Deutsche Meister will nichts hergeben und versuchen, irgendwie die Überraschung zu schaffen. Für Vardar spielt z.B. die gerade als Welthandballerin gekürte Andrea Lekic

Neben der serbischen Vizeweltmeisterin Lekic spielt auch ihre Nationalmannschaftskollegin Marija Lojpur bei Vardar. Von den weiteren Weltklassespielerinnen ist auch Ana Djokic (Montenegro) allen Handballfans ein Begriff. Sie gewann mit Buducnost Podgorica 2012 die Champions League und wurde im gleichen Jahr mit Montenegro Europameisterin und Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele in London.

Handball-WM 2013 Serbien: Tomasevic und Fans besiegen Polen

Trainer Herbert Müller wird die Partie von der Tribüne aus erleben Er wurde von der EHF für ein Spiel gesperrt. Herbert hat dabei aber völliges Vertrauen in seinen Bruder Helfried Müller, dass er die Mannschaft optimal coacht. „Wir verstehen uns blind“, sagte er zur Pressekonferenz.

Thüringer HC bot beim 22:29 in Győr eine Halbzeit erstklassig Paroli

Thüringer HC verliert nach Lehrstunde mit 25:33 gegen Györi Audi ETO KC

Kommentar verfassen