Handball-WM 2013 Serbien: Anja Althaus „Wir haben noch so viel Platz nach oben.“

11.12.2013 – SPORT4Final:

Handball-WM 2013 Serbien:

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen steht bei der Handball-WM 2013 in Serbien nach drei siegreichen Spielen bereits im Achtelfinale.

Nach dem überzeugenden 26:23-Erfolg gegen Rumänien bekam SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp seitens des DHB die Gelegenheit, mit einer der weltbesten Abwehrspielerinnen  aus der deutschen Mannschaft, Anja Althaus, über das Spiel zu sprechen. 

Handball-WM 2013 Serbien - Anja Althaus - Foto: DHB/Sascha Klahn
Handball-WM 2013 Serbien – Anja Althaus – Foto: DHB/Sascha Klahn

Anja, Glückwunsch zum Einzug ins WM-Achtelfinale.

„Danke, es fühlt sich so toll an. Das Spiel hat so Spaß gemacht. Wir sind definitiv wieder einen Schritt weiter gekommen. Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert. Wir hatten im letzten Spiel Defizite in der Abwehr gehabt, wo wir einfach nicht aggressiv genug waren. Das was uns ausmacht. Ich denke, heute haben wir wieder ein Bollwerk dahin gestellt. Alle haben einfach wieder Spaß dahinten gehabt, um einfach zusammen füreinander dazustehen. Ja zu kämpfen, um den Raum zu verdichten. Es war heute überragend und ich freue mich so doll und jetzt können die nächsten Spiele kommen.“

Was sind die Zielstellungen für die beiden letzten Gruppenspiele gegen Tunesien und Ungarn?

„Weiterarbeiten. Das Tolle ist daran, wir haben noch so viel Platz nach oben. Wir haben uns gesteigert. Wir können uns noch viel, viel mehr steigern. Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Das ist unsere Devise. Natürlich gehen wir da rein und sagen, dass wir uns für uns weiter steigern wollen. Mit Ungarn und Tunesien kommen auch noch mal zwei Mannschaften, die ganz unterschiedlich Handball spielen und auf ihre Art sehr stark sind. Heute haben wir aber einen riesen Schritt getan und da freue ich mich sehr drüber und auch auf die nächste Aufgabe.“   

Kommentar verfassen