HC Leipzig bei HSG Blomberg-Lippe. Anne Hubinger im Kader

HC Leipzig bei HSG Blomberg-Lippe. Anne Hubinger im Kader - Foto: Sebastian Brauner
HC Leipzig bei HSG Blomberg-Lippe. Anne Hubinger im Kader – Foto: Sebastian Brauner

Der HC Leipzig mit Cheftrainer Norman Rentsch tritt am Sonnabend in der Handball-Bundesliga um 16:30 Uhr bei der HSG Blomberg-Lippe an. Das HCL-Team möchte an die zuletzt guten Leistungen aus den vergangenen Spielen anknüpfen.

HC Leipzig: Solidaritätswelle, Vereins-Reformen, Unterstützerkonto, Transparenz und Offenheit

HC Leipzig: Anne Hubinger und Shenia Minevskaja verlassen HCL

HC Leipzig Kommentar: Sportliche Qualität, personeller Neuanfang, RB Leipzig Unterstützung?

HC Leipzig in existenzbedrohender Finanz-Krise mit EUR 900.000 Verbindlichkeiten – Video

24.02.2017 – PM HCL / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Das derzeit auf Platz 11 gelegene HSG-Team von Trainer Andre Fuhr holte von insgesamt acht bislang errungenen Zählern allein sechs aus den letzten vier Spielen. Zudem musste man sich am vergangenen Spieltag beim Tabellendritten aus Metzingen nur denkbar knapp mit 27:28 geschlagen geben und verpasste somit eine kleine Sensation.

Im Leipziger Lager ist man angesichts der nach wie vor angespannten Personalsituation und der Stärke des Gegners gewarnt. Erschwerend kommt noch dazu, dass ebenfalls am morgigen Samstag die Leipziger A-Jugend in der Zwischenrunde der Jugend-Bundesliga ab 13:30 Uhr in Dortmund gegen Buxtehude um den Einzug in die nächste Runde kämpft und Norman Rentsch somit weitere Akteurinnen nicht zur Verfügung stehen werden.

Lichtblick ist allerdings die Rückkehr von Anne Hubinger, welche nach ihrer bei der WM im Dezember erlittenen Verletzung aller Voraussicht nach wieder in den Kader zurückkehren wird.

„Die Situation des sehr schmalen Kaders kennen wir ja bereits von den letzten beiden EHF-Cup-Spielen, von daher ist das nichts neues für uns. Ich bin dennoch fest davon überzeugt, dass die verbliebenen Mädels bis an ihre Leistungsgrenzen und darüber hinaus gehen werden, denn wir fahren mit Sicherheit nicht nach Blomberg, um uns kampflos geschlagen zu geben und die Punkte ohne Gegenwehr dort zu lassen“, so HC Leipzig-Cheftrainer Norman Rentsch zur Auswärtspartie bei der HSG.

Kommentar verfassen