SG BBM Bietigheim bei Aufsteiger TV Nellingen

In der Handball-Bundesliga steigt in der Sporthalle 1 in Ostfildern/Nellingen das Schwabenderby zwischen dem Bundesliga-Spitzenreiter SG BBM Bietigheim und dem Liga-Neuling TV Nellingen. Nachdem die Frauen der SG BBM in den vergangenen Wochen viele Kilometer mit dem Bus durch Deutschland oder mit dem Flugzeug zum Auswärtsspiel nach Rumänien gereist sind, hat die Mannschaft an diesem Wochenende einen vergleichsweise kurzen Anfahrtsweg zurückzulegen.

Maura Visser - Bietigheim, Deutschland 24. September 2016: 1. HBF - 16/17 - SG BBM Bietigheim vs. FrischAuf Goeppingen - Foto: Marco Wolf
Maura Visser – Bietigheim, Deutschland 24. September 2016: 1. HBF – 16/17 – SG BBM Bietigheim vs. FrischAuf Goeppingen – Foto: Marco Wolf

28.10.2016 – PM SGBBM / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Der TV Nellingen ist zum ersten Mal überhaupt in der ersten Liga dabei. Die Mannschaft von Trainer Pascal Morgant musste allerdings in der Vorbereitung wegen zahlreicher verletzter Spielerinnen ein wenig in der Aufstellung herum experimentieren und hatte somit kaum die Gelegenheit, das Zusammenspiel in der gewünschten Spielformation zu trainieren.

Als Reaktion auf die Ausfälle verpflichtete der Verein aus Ostfilderns Stadtteil Nellingen kurzfristig noch die gebürtige Französin Simone Thiero. Der Start in der Bundesliga verlief für die Hornets jedoch keineswegs nach Maß. Während man sich gegen den Thüringer HC und Buxtehude noch stark präsentierte, verpasste man im Heimspiel gegen den Mitkonkurrenten SVG Celle im Kampf um den Klassenerhalt wichtige Punkte.

Der Euphorie der Gastgeberinnen, die gegen den Bundesliga-Spitzenreiter SG BBM Bietigheim nichts zu verlieren haben, will Martin Albertsen mit kühlem Kopf begegnen und sich auf die Stärken aus den letzten Spielen besinnen. „Nellingen verfügt über eine gute erste Sieben, mit einem starken Rückraum, den es in den Griff zu bekommen gilt. Die junge, talentierte Mannschaft wird vor ihren eignen Fans bis zur Erschöpfung kämpfen, denn das sind die Tugenden des Aufsteigers“, so Albertsen.

Zwischen beiden Vereinen fanden bereits in der Vorbereitung zur laufenden Bundesliga-Saison gemeinsame Einheiten in Form von Kooperationstrainings statt. Auch Pascal Morgant ist in Bietigheim kein Unbekannter, hat er doch für seine A-Lizenz in der Stadt zwischen Metter und Enz hospitiert und kennt daher Mannschaft und Trainer gleichermaßen. Dieses freundschaftliche Verhältnis zwischen beiden Vereinen wird aber für 60 Minuten ruhen, wenn es für die Frauen der SG BBM Bietigheim darum geht, die Tabellenführung zu verteidigen.

Kommentar verfassen