Thüringer HC bezwang TuS Metzingen verdient

Thüringer HC - Handball Bundesliga - EHF Champions League - Saison 2017-2018 - Foto: Thüringer HC
Thüringer HC – Handball Bundesliga – EHF Champions League – Saison 2017-2018 – Foto: Thüringer HC

Handball Bundesliga: Der Thüringer HC bezwang in einem gutklassigen Spiel, das nur im Deckungsbereich Wünsche offen ließ, in der ausverkauften Salzahalle den Spitzenreiter TuS Metzingen mit 33:30 (16:14) Toren.

Aus der thüringer Mannschaft ragten Dinah Eckerle (11 Paraden incl. 1 Siebenmeter), Kerstin Wohlbold, Iveta Luzumova (10/6) und Beate Scheffknecht (9 Feldtore) heraus. Für TuS Metzingen waren Anna Loerper, Shenia Minevskaja und Marlene Zapf mit je fünf Treffern die besten Werferinnen.

Handball WM 2017 Deutschland: SPORT4FINAL LIVE

Handball EM 2018 Kroatien: SPORT4FINAL LIVE

Mehr zum Thema:

18.10.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Bundesliga: Stimmen zum Spiel

Rene Hamann-Boeriths (TuS Metzingen): „Eine tolle Stimmung in einer tollen Halle, mit tollem Trainer und Mannschaft. Ich bin enttäuscht, dass wir verloren haben, aber trotzdem stolz, was meine junge Mannschaft heute gespielt hat. Wir haben gegen eine bessere Mannschaft verloren und werden aus diesem Spiel lernen.“

Herbert Müller (Thüringer HC): „Ein verdienter Sieg, der noch höher hätte ausfallen können, wenn wir zum Ende der ersten Halbzeit und zum Ende des Spiels Metzingen hätten nicht nochmal ins Spiel kommen lassen. Besonderes Lob für Kerstin Wohlbold in der ersten Halbzeit und Beate Scheffknecht in der zweiten Hälfte.“

Statistik:

Thüringer HC: Jana Krause, Dinah Eckerle; Beate Scheffknecht 9, Saskia Lang 3, Alexandra Mazzucco, Meike Schmelzer 2, Anika Niederwieser, Iveta Luzumova 10/6, Lydia Jakubisova 3, Kerstin Wohlbold 3, Julia Redder, Josefine Huber 3, Patricia Batista da Silva.

TuS Metzingen: Jasmina Jankovic, Isabell Roch; Marlene Zapf 5, Delaila Amega 3, Monika Kobylinska 3, Anna Loerper 5/5, Shenia Minevskaja 5/1, Annika Ingenpaß, Ina Großmann 2, Maren Weigel, Marija Obradovic 1, Katharina Beddies 4, Julia Behnke 2.

Kommentar verfassen