Handball EM 2016: Bob Hanning „Dagur Sigurdsson ist der richtige Trainer für DHB“

Handball EM 2016 Polen: Die Vorrunde bei der Handball-Europameisterschaft ist beendet und es kann eine Zwischenbilanz gezogen werden.

Handball EM 2016: Bob Hanning „Dagur Sigurdsson ist der richtige Trainer für DHB“ - Im Bild: Deutschland vs. Slowenien - Foto: ZPRP / EHF
Handball EM 2016: Bob Hanning „Dagur Sigurdsson ist der richtige Trainer für DHB“ – Im Bild: Deutschland vs. Slowenien – Foto: ZPRP / EHF

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp sprach mit dem DHB-Vizepräsidenten Bob Hanning.

Handball EM 2016: Dagur Sigurdsson „Kampf, Leidenschaft, System, Disziplin sehr gute Note“

Handball EM 2016: Deutschlands „Angriff“ auf das Halbfinale? Spielplan der Hauptrunde

Handball EM 2016 Gruppe C: Deutschland in Hauptrunde nach souveränem Sieg gegen Slowenien

Handball EM 2016 Gruppe C: Deutschland gegen Schweden mit Thriller-Befreiungsschlag

Handball EM 2016 Gruppe C: Deutschland von Spanien nach großem Kampf bezwungen

Handball EM 2016: DHB-Männer vor wegweisendem Jahr – Benchmark EM und Olympia 2016 sowie WM 2017

21.01.2016 – SPORT4Final Live aus Wroclaw / Frank Zepp:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

Handball EHF EURO 2016 der Männer im Januar 2016 aus Polen:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet live von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Wroclaw und von den Finalspielen in Kraków.

In welchen Bereichen muss sich die Mannschaft in der Hauptrunde noch steigern?

Bob Hanning: „In der Konstanz eines Spiels. Ich würde mich freuen, wenn wir mal von Anfang an ein Spiel positiv gestalten können. Da haben wir noch Potential. Ich glaube, dass wir zum ersten Mal eine wirklich gute 6:0-Abwehr in diesem Turnier gestellt haben. Der eine oder andere Spieler hat auch noch mehr Potential. Auch müssen wir die eine oder andere Wurfsituation noch besser heraus spielen. Vom Grundsatz her können wir mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden sein.“

Auch die Trainerleistung ist positiv einzuschätzen?

Bob Hanning: „Bei der Besetzung der Trainerposition konnte ich keinen Fehler machen, weil ich so viele Jahre mit Dagur zusammen gearbeitet habe und viele große Trainer auch selbst kennenlernen durfte und auch Trainer bin. Dieser Trainer ist genau der richtige Trainer für diesen Verband. Und das bestätigt er von Spiel zu Spiel immer wieder.“

Nach zwei Siegen gegen Ungarn und Russland könnte es gegen Dänemark zum „Finale um den Halbfinaleinzug“ kommen. Ist das Halbfinale das neue Ziel für die Handball-Europameisterschaft?

Bob Hanning: „Wir haben am Anfang gesagt, dass wir in der Gesamtsituation keine Zielvorgabe machen. Wir wollen uns von Spiel zu Spiel weiter entwickeln. Dann hoffen wir, dass wir nicht mal zu schnell ein schlechtes Spiel machen. Auf das will ich nicht warten, was aber doch mal passieren kann.“

Wenn man dann aber ein schlechtes Spiel gewinnt, ist man auf dem richtigen Weg?

Bob Hanning: „Das lass uns dann mal machen.“

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg.

Kommentar verfassen