Handball EM 2016: Deutschland wird mit „1B-Mannschaft gegen Dänemark bis zum Umfallen kämpfen“

Handball EM 2016 Polen: Beim heutigen DHB-Medientag zeigte sich bei Bob Hanning und Dagur Sigurdsson einerseits tiefe Betroffenheit über die schweren Verletzungen von Steffen Weinhold und Christian Dissinger. 

Handball EM 2016: Deutschland wird mit „1B-Mannschaft gegen Dänemark bis zum Umfallen kämpfen“ - Foto: SPORT4Final
Handball EM 2016: Deutschland wird mit „1B-Mannschaft gegen Dänemark bis zum Umfallen kämpfen“ – Foto: SPORT4Final

Beide DHB-Repräsentanten brachten aber auch andererseits den Willen des Teams zum Ausdruck, den sehr guten Gesamteindruck bei der Handball-Europameisterschaft weiter bestätigen zu wollen.

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp in Wroclaw

25.01.2016 – SPORT4Final Live aus Wroclaw / Frank Zepp:

Handball EHF EURO 2016 der Männer aus Polen:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet live von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Wroclaw und von den Finalspielen in Kraków.

 

Blick-Zurück Russland-Match: „Wir sind überglücklich über den großartigen Sieg. Wir sind im Spiel am Limit gewesen. Durch die Zweiminuten-Strafen war es eng bis zum Schluss. Es war ein verdienter Sieg. Von zwei guten Teams waren wir ein Stück besser“, sagte Dagur Sigurdsson. Bob Hanning ergänzte zum Credo des DHB-Teams: „Leidenschaftlich, gemeinschaftlich und Spaß haben.“

Topspiel Dänemark: „Es ist eine riesen Aufgabe. Umso näher man an den Töpfen ist, desto schwieriger wird es. Wir werden alles versuchen und Kämpfen bis zum Umfallen. Dann schauen wir, ob was geht“, äußerte Dagur Sigurdsson. „Aber ganz ehrlich: Wir haben einen Lauf und es wirft uns zurück. Zwei Tage Vorbereitung sind sehr kurz.“

TV-Quote: über 6 Millionen Zuschauer, in der Spitze 8,58 Millionen bei einem Marktanteil von knapp 25 Prozent. In die Nähe der 10 Millionen zu kommen ist das Ziel, so Hanning.

Bundestrainer: Hanning lobte den Mut des Bundestrainers, „junge Leute mit absoluter Konsequenz einzubauen. Es ist auch ein Erfolg der Landesverbände und der Bundesliga als die Zentren. Wir sehen, wenn alle in den Topf etwas einzahlen, was wir dann ernten. Denn jede Sportart definiert sich über die Nationalmannschaft.

Deutschland als 1B-Mannschaft: Bob Hanning wäre nicht Bob Hanning, wenn er nicht zum Schluss auf die Frage eines Journalisten über die deutsche „B-Mannschaft“ im Duell mit Dänemark korrigierend eingreifen würde: „Wenn auch auf jeder Position bis auf den Torhüter ein Spieler weg ist, können wir uns doch auf eine 1B-Mannschaft einigen, die Dänemark heraus fordert.“

Kommentar verfassen