Handball EM 2016 Gruppe C: Deutschland gegen Schweden im „Schlüsselspiel“

Handball EM 2016 Polen: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft ist im zweiten Vorrundenspiel gegen Schweden am Montag erheblich unter Druck.

Handball EM 2016 Gruppe C: Deutschland gegen Schweden im „Schlüsselspiel“ - Tobias Reichmann - Foto: ZPRP / EHF
Handball EM 2016 Gruppe C: Deutschland gegen Schweden im „Schlüsselspiel“ – Tobias Reichmann – Foto: ZPRP / EHF

Nach der DHB-Niederlage gegen Spanien und dem Erfolg Schwedens über Slowenien mit 23:21 Toren geht es für das Team von Coach Dagur Sigurdsson um den Einzug in die Hauptrunde.

Erst danach kommt die Frage, mit wieviel Punkten kann das deutsche Team in die Hauptrunde einziehen – vorausgesetzt Spanien schafft dies ebenfalls. Auf ein „Endspiel“ gegen Slowenien für die Runde der besten zwölf Mannschaften sollte es die deutsche Mannschaft nicht unbedingt ankommen lassen.

Beiträge nicht gefunden

17.01.2016 – EHF EURO MEDIA / SPORT4Final / Frank Zepp:

Handball EHF EURO 2016 der Männer im Januar 2016 aus Polen:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet live von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Wroclaw und von den Finalspielen in Kraków.

Im Gruppen-Match zwischen Schweden und Slowenien hatte jedes Team eine gute Halbzeit. Nach einem 16:9-Halbzeitstand zu Gunsten Schwedens kämpfte sich die slowenische Mannschaft auf 20:20 (50.) heran. Elf Sekunden vor Schluss machte Fredrik Petersen von den Füchsen Berlin alles klar für Schweden. „Matchplayer“ Mattias Andersson hielt 15 Bälle bei einer Quote von 43 Prozent. „Es war ein sehr stressiges Spiel. Wir spielten sehr gut in den ersten 20 Minuten, aber dann hatten wir einige Probleme mit ihrer Verteidigung. Aber wir gaben nicht auf, es war schwierig für uns in der zweiten Hälfte. Slowenien spielte wirklich gut.“

Handball EM 2016 Gruppe C: Deutschland gegen Schweden im „Schlüsselspiel“ - Tobias Karlsson - Foto: ZPRP / EHF
Handball EM 2016 Gruppe C: Deutschland gegen Schweden im „Schlüsselspiel“ – Tobias Karlsson – Foto: ZPRP / EHF

Staffan Olsson, Schwedens Coach, meinte: „Sie spielten wirklich gut in der zweiten Halbzeit. Slowenien ist ein gutes Team. Im Moment bin ich einfach nur froh über diese zwei Punkte. Die meisten unserer Jungs sind ziemlich jung, ohne Erfahrung. Nur 21 Gegentore kassiert zu haben ist o.k. Deutschland ist ein gutes Team und wir werden das Spiel morgen vorbereiten. Wir werden sehen, was wir schaffen können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.