Handball EM 2016: Deutschland mit 16 DHB-Spielern zur EHF EURO

Handball EM 2016 Polen: Der Bus der deutschen Handball-Nationalmannschaft mit 16 Spielern ist abends im Vorrundenspielort Wroclaw angekommen.

Handball EM 2016: Deutschland mit 16 DHB-Spielern zur EHF EURO - Teammanager Oliver Roggisch - Foto: Sascha Klahn/DHB
Handball EM 2016: Deutschland mit 16 DHB-Spielern zur EHF EURO – Teammanager Oliver Roggisch – Foto: Sascha Klahn/DHB

„Alle sind fit und bereit. Die Freude auf die Handball-Europameisterschaft ist in jeder Minute spürbar”, sagte Teammanager Oliver Roggisch.

Dies gilt auch für die nach den Länderspielen gegen Tunesien und Island noch leicht angeschlagenen Christian Dissinger, Steffen Fäth und Niclas Pieczkowski.

Handball EM 2016: DHB-Männer vor wegweisendem Jahr – Benchmark EM und Olympia 2016 sowie WM 2017

14.01.2016 – DHB / SPORT4Final / Frank Zepp:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

Handball EHF EURO 2016 der Männer im Januar 2016 aus Polen:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet live von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Wroclaw und von den Finalspielen in Kraków.

Nach den Eindrücken der letzten Trainingseinheiten in Berlin entschied sich Bundestrainer Dagur Sigurdsson für das Aufgebot, das sich seit dem 2. Januar gemeinsam vorbereitet hatte. Die zwischenzeitlich zum Team gestoßenen Kai Häfner und Julius Kühn haben damit die Heimreise angetreten. Roggisch: „Kai und Julius sind wie alle anderen gesunden Spieler des 28er-Kader weiter auf Abruf und könnten im Fall der Fälle sehr kurzfristig zur Nationalmannschaft stoßen.”

Die formelle Meldung des EURO-Aufgebotes erfolgt am Freitagabend um 20 Uhr bei der technischen Besprechung in Wroclaw. Während des Turniers sind insgesamt drei Wechsel mit Spielern aus dem 28er-Kader möglich.

Das Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft für die EHF EURO 2016:

Tor: Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach), Andreas Wolff (HSG Wetzlar)

Linksaußen: Rune Dahmke (THW Kiel)

Rückraum links: Steffen Fäth (HSG Wetzlar), Christian Dissinger (THW Kiel), Finn Lemke (SC Magdeburg)

Rückraum Mitte: Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten), Niclas Pieczkowski (TuS N-Lübbecke), Simon Ernst (VfL Gummersbach)

Rückraum rechts: Steffen Weinhold (THW Kiel), Fabian Wiede (Füchse Berlin)

Rechtsaußen: Johannes Sellin (MT Melsungen), Tobias Reichmann (KS Vive Tauron Kielce/POL)

Kreis: Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), Erik Schmidt (TSV Hannover-Burgdorf)

Kommentar verfassen