Handball EM 2016: Deutschlands „Ladies“ rocken Fernseh-Quote

Handball EM 2016 Schweden: Frauen-Nationalmannschaft. Hinten von links: Bundestrainer Michael Biegler, Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld, Emily Bölk, Jenny Karolius, Shenia Minevskaja, Saskia Lang, Torwarttrainer Jan Holpert, Videoanalyst Lukasz Kalwa. - Mitte: Mannschaftsärztin Dr. Birgit Hoffmeyer, Physiotherapeutin Edith Pastoors, Meike Schmelzer, Kim Naidzinavicius, Luisa Schulze, Anne Hubinger, Xenia Smits, Jennifer Rode, Nina Schilk, Teamkoordinatorin Dorle Gassert. - Vorn: Isabell Klein, Anna Loerper, Maria Kiedrowski, Clara Woltering, Dinah Eckerle, Katja Kramarczyk, Svenja Huber, Kerstin Wohlbold, Marlene Zapf. - Foto: Marco Wolf/DHB
Handball EM 2016 Schweden: Frauen-Nationalmannschaft. Hinten von links: Bundestrainer Michael Biegler, Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld, Emily Bölk, Jenny Karolius, Shenia Minevskaja, Saskia Lang, Torwarttrainer Jan Holpert, Videoanalyst Lukasz Kalwa. – Mitte: Mannschaftsärztin Dr. Birgit Hoffmeyer, Physiotherapeutin Edith Pastoors, Meike Schmelzer, Kim Naidzinavicius, Luisa Schulze, Anne Hubinger, Xenia Smits, Jennifer Rode, Nina Schilk, Teamkoordinatorin Dorle Gassert. – Vorn: Isabell Klein, Anna Loerper, Maria Kiedrowski, Clara Woltering, Dinah Eckerle, Katja Kramarczyk, Svenja Huber, Kerstin Wohlbold, Marlene Zapf. – Foto: Marco Wolf/DHB

Handball EM 2016 Frauen: Deutschlands „Ladies“-Nationalmannschaft von Bundestrainer Michael Biegler „rockt“ angesichts des erfolgreichen Auftretens bei der EHF EURO in Schweden die Fernseh-Quote.

14.12.2016 – SPORT4FINAL Live aus Göteborg / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg
SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg

Handball EM 2016 Frauen: Beim erfolgreichen 28:22-Erfolg gegen Schweden sagen bei Sport1 im Durchschnitt 440.000 Zuschauer die Begegnung. In der Spitze der Fernsehübertragung wurden sogar 700.000 Zuschauer registriert.

Kommentar verfassen