Handball EM 2016 Test: Deutschland mit Remis gegen Schweden

Handball EM 2016 Schweden: Frauen-Nationalmannschaft. Hinten von links: Bundestrainer Michael Biegler, Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld, Emily Bölk, Jenny Karolius, Shenia Minevskaja, Saskia Lang, Torwarttrainer Jan Holpert, Videoanalyst Lukasz Kalwa. - Mitte: Mannschaftsärztin Dr. Birgit Hoffmeyer, Physiotherapeutin Edith Pastoors, Meike Schmelzer, Kim Naidzinavicius, Luisa Schulze, Anne Hubinger, Xenia Smits, Jennifer Rode, Nina Schilk, Teamkoordinatorin Dorle Gassert. - Vorn: Isabell Klein, Anna Loerper, Maria Kiedrowski, Clara Woltering, Dinah Eckerle, Katja Kramarczyk, Svenja Huber, Kerstin Wohlbold, Marlene Zapf. - Foto: Marco Wolf/DHB
Handball EM 2016 Schweden: Frauen-Nationalmannschaft. Hinten von links: Bundestrainer Michael Biegler, Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld, Emily Bölk, Jenny Karolius, Shenia Minevskaja, Saskia Lang, Torwarttrainer Jan Holpert, Videoanalyst Lukasz Kalwa. – Mitte: Mannschaftsärztin Dr. Birgit Hoffmeyer, Physiotherapeutin Edith Pastoors, Meike Schmelzer, Kim Naidzinavicius, Luisa Schulze, Anne Hubinger, Xenia Smits, Jennifer Rode, Nina Schilk, Teamkoordinatorin Dorle Gassert. – Vorn: Isabell Klein, Anna Loerper, Maria Kiedrowski, Clara Woltering, Dinah Eckerle, Katja Kramarczyk, Svenja Huber, Kerstin Wohlbold, Marlene Zapf. – Foto: Marco Wolf/DHB

Handball EM 2016 Testspiel: Im ersten von zwei Vorbereitungsspielen zur EHF EURO 2016 in Schweden erreichte die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen gegen EM-Gastgeber Schweden ein leistungsgerechtes 24:24 (10:12) Remis.

Handball EM 2016 Schweden: DHB-Vize Bob Hanning im SPORT4FINAL-Interview

Handball EM 2016 Schweden: Saskia Lang (HC Leipzig) im SPORT4FINAL-Video-Interview

 

Handball WM 2017: SPORT4FINAL LIVE aus Frankreich mit den „bad boys“

Handball EM 2016 Schweden: SPORT4FINAL Live aus Göteborg

26.11.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp
SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp

Handball EM 2016 Testspiel: Deutschland und Schweden begegneten sich auf „Augenhöhe“. Ständig wechselnde Führungen in einer spannenden Begegnung wurden den 2.000 Zuschauern in Hamm geboten.

In der ersten Halbzeit wirkten die Gäste leicht tonangebend und gingen mit der überragenden Isabelle Gullden per Siebenmeter zum 10:12 in die Halbzeit. Nach der Pause verzeichnete das deutsche Team von Bundestrainer Michael Biegler eine Leistungssteigerung. In der 54. Minute schaffte Isabelle Klein die letzte deutsche Führung zum 23:22. Svenja Huber erzielte per Strafwurf in der Schlussminute den verdienten 24:24-Ausgleich. Beide Torhüterinnen, Clara Woltering (12 Bälle) und Joanna Bundsen (10 Bälle), überzeugten mit starken Leistungen.

Erfolgreichste Torschützinnen: Svenja Huber (8/6) und Kim Naidzinavicius (6) für Deutschland und Isabelle Gullden (8) für Schweden.

Kommentar verfassen