Handball EM 2016 – Trainer vor Halbfinale: Olivier Krumbholz (Frankreich) und Thorir Hergeirsson (Norwegen)

Handball EM 2016 - Trainer vor Halbfinale: Olivier Krumbholz (Frankreich) und Thorir Hergeirsson (Norwegen) - Foto: SPORT4FINAL
Handball EM 2016 – Trainer vor Halbfinale: Olivier Krumbholz (Frankreich) und Thorir Hergeirsson (Norwegen) – Foto: SPORT4FINAL

Handball EM 2016 Schweden: Die Trainer vor dem zweiten Halbfinale mit Olivier Krumbholz (Frankreich) und Thorir Hergeirsson (Island – für Norwegen) auf der offiziellen Pressekonferenz der Handball EHF EURO 2016 im Scandinavium von Göteborg.

15.12.2016 – SPORT4FINAL Live aus Göteborg / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg
SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg

Olivier Krumbholz (Frankreich):

Wir haben nicht das höchste Niveau am Anfang des Turniers gespielt. Aber wir wussten, dass wir eine gute Mannschaft haben. Wir haben ein sehr gutes Defensiv-Spiel im gesamten Turnier gezeigt. Ich denke, es ist fair zu sagen, dass wir die beste Verteidigung in der Welt haben. Außerdem haben wir zwei sehr gute Torhüterinnen, die auf der wichtigsten Position im Handball spielen.

Unser Offensiv-Spiel ist immer noch ein wenig instabil. Frühere Erfahrungen zeigten aber, wenn wir ins Halbfinale und Finale kommen, wird unser Offensiv-Spiel besser und besser. Natürlich sind wir sehr glücklich, das Halbfinale erreicht zu haben und auch sehr glücklich gegen Norwegen zu spielen, weil wir eine lange Geschichte und ein gutes Ambiente zusammen mit Norwegen haben.“

Alle Spielerinnen sind bereit zu spielen. Natürlich sind einige ein bisschen müde. Wir haben nicht alle verfügbaren Spielerinnen eingesetzt. Ich werde im Halbfinale mit den Spielerinnen gehen, die gespielt haben, anstatt alle Spielerinnen einzusetzen.

Was im norwegischen Team neu ist, das ist die Stärke der Rückraum-Spielerinnen. Drei Spielerinnen mit sehr gutem Körperbau und viel Tempo. Das Wichtigste ist, ihrer physischen Stärke entgegenzuhalten.

Wir werden uns auf die Leistung des eigenen Teams konzentrieren. Wir hoffen, ein sehr gutes Spiel zu zeigen. Die französische Philosophie ist: Besser als gestern, aber weniger gut als morgen – immer vorangehen.

Beiträge nicht gefunden

Thorir Hergeirsson (Island – Trainer von Norwegen):

Es ist immer so vor diesen Turnieren. Einige Experten sagen, dass dies eine schwierige Gruppe ist und dies eine einfache Gruppe. Ich denke, das Turnier ist immer gleich schwer. Wir haben viele enge Spiele in allen Gruppen gesehen. So war es nicht härter in unserer Gruppe als in anderen Gruppen.

Sie haben jetzt die beste Verteidigung in der Welt. Aber wir haben auch Dänemark gesehen, die haben auch eine sehr, sehr gute Verteidigung. Darum ist Dänemark im anderen Halbfinale.

Wir haben versucht, in der Verteidigung besser zu werden. Wir entwickeln uns, weil wir viel von Frankreich über die Verteidigung gelernt haben. Ich freue mich auf morgen, weil in der guten Verteidigung beider Mannschaften auch gute Torhüterinnen sein werden. Vielleicht wird es ein 0:0 in der Offensive.

Im Halbfinale gibt es immer eine 50/50 Chance. Wenn angefangen wird und ein Team während des Spiels wird, dann steigt auch die 50-Prozent-Wahrscheinlichkeit auf 55 oder 60 Prozent. Es ist einfache Mathematik.

Die Spielerinnen, das Team und der Trainer sowie das Team um die Spieler herum waren stolz auf die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen. Wir träumten von Gold, aber wir verloren gegen Russland, die im Halbfinale besser als wir waren. Aber wir waren sehr stolz, die Bronzemedaille zu gewinnen – das ist sehr viel.

Kommentar verfassen