Handball DHB „bad boys“: Niclas Pieczkowski für Simon Ernst

Handball DHB „bad boys“: Simon Ernst hat sich am Montagabend beim Training mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft in Frankfurt das vordere Kreuzband des linken Knies gerissen. Der 23-jährige Mittelmann des VfL Gummersbach hat das DHB-Team bereits verlassen und muss sich auf eine längere Pause einstellen.

Für das vorletzte Spiel in der Qualifikation zur EHF EURO 2018 gegen Portugal nominierte Prokop kurzfristig Niclas Pieczkowski nach. Der Spielmacher des SC DHfK Leipzig erreichte am Dienstagabend den Spielort Gondomar, wo das DHB-Team bereits in der Mittagszeit eintraf.

Beiträge nicht gefunden

Handball DHB „bad boys“: Niclas Pieczkowski - Foto: Sascha Klahn/DHB
Handball DHB „bad boys“: Niclas Pieczkowski – Foto: Sascha Klahn/DHB

14.06.2017 – PM DHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

„Für Simon tut uns das sehr leid. Das ist für ihn unheimlich bitter. Wir drücken ihm und Gummersbach die Daumen, dass er möglichst schnell wieder zurückkehrt. Den Ausfall müssen wir in den Spielen gegen Portugal und die Schweiz als Team auffangen”, sagte Bundestrainer Christian Prokop.

Mit einem weiteren Erfolg können die Bad Boys den ersten Platz in ihrer Qualifikationsgruppe sichern

Pieczkowski, der in der vergangen Woche erstmals Vater geworden war, kehrt am Donnerstag wieder zu seiner Familie zurück. Für den Europameister rückt zum letzten Spiel gegen die Schweiz der junge Mindener Marian Michalczik nach. Der 20-Jährige zählt wie der ebenfalls nominierte Lemgoer zur aktuellen Junioren-Nationalmannschaft.

Aufgebot Portugal:

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Andreas Wolff (THW Kiel)

Linksaußen: Uwe Gensheimer (Paris St. Germain HB/FRA), Rune Dahmke (THW Kiel)

Rückraum links: Julius Kühn (VfL Gummersbach), Philipp Weber (HSG Wetzlar), Nikolai Link (HC Erlangen)

Rückraum Mitte: Niclas Pieczkowski (SC DHfK Leipzig), Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen)

Rückraum rechts: Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Fabian Wiede (Füchse Berlin)

Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Johannes Sellin (MT Melsungen)

Kreis: Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen)

Aufgebot Schweiz:

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Andreas Wolff (THW Kiel)

Linksaußen: Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen), Rune Dahmke (THW Kiel)

Rückraum links: Julius Kühn (VfL Gummersbach), Philipp Weber (HSG Wetzlar), Nikolai Link (HC Erlangen)

Rückraum Mitte: Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen), Tim Suton (TBV Lemgo), Marian Michalczik (TSV GWD Minden)

Rückraum rechts: Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Fabian Wiede (Füchse Berlin)

Rechtsaußen: Johannes Sellin (MT Melsungen), Tim Hornke (TBV Lemgo)

Kreis: Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), Erik Schmidt (TSV Hannover-Burgdorf)

Kommentar verfassen