SPORT4FINAL

Handball EM 2018: Ergebnisse Hauptrunde letzter Spieltag

Handball EM - Bundesliga - EHF Champions League - Foto: Fotolia
Handball EM – Bundesliga – EHF Champions League – Foto: Fotolia

Handball EM 2018 Kroatien: Der letzte Spieltag in der Hauptrunde bei der EHF EURO ist an Spannung in beiden Gruppen nicht mehr zu übertreffen. Acht Teams kämpfen noch um drei offene Plätze für den Einzug ins Halbfinale von Zagreb.   

Handball EM: Bislang ist nur Dänemark für das Semifinale qualifiziert. In der Hauptrunden-Gruppe 1 streiten Frankreich, Kroatien, Schweden und Norwegen um zwei Plätze. In der zweiten Hauptrunden-Gruppe müssen Deutschland, Spanien, Tschechien und Slowenien um das letzte freie Ticket kämpfen.

Mehr zum Thema Handball EM 2018:

Handball EM 2018: Deutschland, Spanien, Tschechien, Slowenien im Halbfinale?

Ergebnisse und Tabelle Hauptrunden-Gruppe 1 mit Kroatien

Ergebnisse und Tabelle Hauptrunden-Gruppe 2 mit Deutschland

Handball EM 2018: Deutschland vs. Dänemark mit Thriller-Niederlage

Handball EM 2018: Deutschland gegen Tschechien mit Arbeitssieg

Handball EM 2018: Deutschland vs. Tschechien im „Sekt-oder-Selters-Match“. Bob Hanning „Keine Alibis mehr“

Handball EM 2018: Deutschland nach „vergebenem Matchball“ nur Remis gegen Mazedonien

Handball EM 2018: Deutschland mit Video Thriller Remis vs. Slowenien

Handball EM 2018: Deutschland mit Kantersieg gegen Montenegro

Handball EM 2018: Messlatte Medaille. Christian Prokops EURO-Kader

Handball EM 2018: Christian Prokop und bad boys unter Erfolgsdruck. Top-Favoriten, Modus

Handball EM 2018: Deutschlands Titel-Mission. Modus, Termine, News, TV-Übertragung

Handball EM 2018 Kroatien: Spielplan und Modus

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet LIVE aus Zagreb.

 

24.01.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EM 2018 Kroatien – Die Ergebnisse des letzten Hauptrunden-Spieltages:

Gruppe 1:

Serbien vs. Weißrussland 27:32 (11:16)

Schweden vs. Norwegen 25:28 (11:12) – 1. Halbzeit: Norwegen, mit leichter Dominanz, führte schon 6:9 (17.) Sehr gute Abwehr- und Torhüter-Leistungen von Appelgren (8 Bälle – 40 Prozent) und Bergerud (11 Bälle – 50 Prozent). 2. Halbzeit: Norwegens Keeper Bergerud entscheidet die Begegnung zwischen der 57. und 58. Minute: Bei 25:26 kaufte er einen Siebenmeter und Nachwurf von Tollbring ab. In doppelter Unterzahl nahm Bergerud einen freien Ball von Tollbring weg. In einfacher Unterzahl erhöhte Norwegen auf 25:27. Als „Man of the Match“ wurde Myrhol geehrt. Aber Torhüter Bergerud war der wirkliche Matchplayer mit 21 Paraden und 47 Prozent. Kroatien reicht ein Remis gegen Frankreich für das Halbfinale, in dem Frankreich durch Schwedens Niederlage qualifiziert ist.

Kroatien vs. Frankreich 27:30 (13:19)

Gruppe 2:

Slowenien vs. Tschechien 26:26 (11:12) – Tschechien dominierte, erhielt zwei rote Karten in erster Halbzeit. Torhüter Mrkva (13 Bälle – 54 Prozent) und Kastelic (9 Bälle – 60 Prozent) glänzten. Tschechien verlor eine Vier-Tore-Führung (20:16) Mitte der zweiten Halbzeit und setzte den letzten Wurf ans Lattenkreuz.

Mazedonien vs. Dänemark 20:31 (12:12)

Deutschland vs. Spanien 13:14 (27:31)

Die mobile Version verlassen