SPORT4FINAL

Handball EM 2018: EHF lehnte Slowenien Protest ab

Handball EM 2018 – Slowenien vs. Deutschland – EHF EURO – Foto: SPORT4FINAL

Handball EM 2018 Kroatien: Der europäische Handball-Verband EHF lehnte den Protest der slowenischen Delegation ab und bestätigte das Ergebnis des Vorrunden-Spiels Slowenien gegen Deutschland am gestrigen Montag mit 25:25 Toren.

Mehr zum Thema Handball EM 2018:

Handball EM 2018: Deutschland mit Video Thriller Remis vs. Slowenien

Handball EM 2018: Deutschland mit Kantersieg gegen Montenegro

Handball EM 2018: Messlatte Medaille. Christian Prokops EURO-Kader

Handball EM 2018: Christian Prokop und bad boys unter Erfolgsdruck. Top-Favoriten, Modus

Handball EM 2018: Deutschlands Titel-Mission. Modus, Termine, News, TV-Übertragung

Handball EM 2018 Kroatien: Spielplan und Modus

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet LIVE aus Zagreb.

16.01.2018 – PM DHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EM 2018 Kroatien: 

„Wir sind froh, dass wir nun Klarheit haben. Die Entscheidung der EHF überrascht uns nicht, da diese regelkonform war und ist. Wir respektieren aber weiterhin den slowenischen Protest und können die Enttäuschung aufgrund des dramatischen Spielendes nachvollziehen”, sagte Bob Hanning, Vizepräsident des Deutschen Handballbundes.

EHF-Erklärung:

Bei ihrer Entscheidung bestätigte die Disziplinarkommission, dass die Entscheidung der Schiedsrichter auf ihren Beobachtungen der tatsächlichen Situation beruhte. Die Tatsache, dass diese Beobachtungen mit Hilfe von Video-Hilfe gemacht wurden, wurde als irrelevant erachtet. Die Entscheidungen der Schiedsrichter sind somit endgültig und der Protest wurde daher abgelehnt.

Die slowenische Mannschaft hat das Recht, Berufung einzulegen. Ein Einspruch muss bis zum 16. Januar 2018 um 20:00 Uhr eingehen.

Die mobile Version verlassen