Handball EM 2020 Frauen: Norwegen dominierte Niederlande

Handball WM 2019 - Team Norwegen - Copyright: Svein A. Svendsen / NHF
Handball WM 2019 – Team Norwegen – Copyright: Svein A. Svendsen / NHF

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO Dänemark, Hauptrunde, 1. Spieltag, Gruppe II, Kolding:

Im Topspiel dominierte der WM-Vierte Norwegen den Weltmeister Niederlande mit 32:25 (16:10) Toren. Damit machte das Team von Erfolgstrainer Thorir Hergeirsson einen großen Schritt Richtung Halbfinale. Die Niederlande haben nur noch ganz geringe theoretische Chancen aufs Semifinale.

Deutschland und Ungarn können mit drei Siegen in der Hauptrunde den Sprung unter die besten vier Teams Europas schaffen. Im direkten Duell am kommenden Sonnabend bleibt nur noch der Sieger im wirklichen „Halbfinale-Geschäft“.

Woman of the Match: Nora Mörk (Norwegen)

Montenegro unterlag Russland

Handball Europameisterschaft 2020:

Henk Groener „Nicht das Gelbe vom Ei“

Henk Groener „Wellenförmige Leistungsdynamik“

Deutschland in der Hauptrunde

Henk Groener „Auf dem Weg nach oben“

Norwegen deklassierte Deutschland

Deutschland im „Prozess der kollektiven Weiterentwicklung“

Deutschland bezwang Rumänien verdient

EHF EURO: Fakten, Favoriten, Modus, Spielplan, TV

EHF EURO Dänemark: Hygiene-Konzept

Dinah Eckerle „Auf sehr gutem Weg“

Kim Naidzinavicius „Hoffe, dass es mal für Halbfinale reicht“

EHF EURO: Deutschlands 18er Kader

10.12.2020 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO Dänemark, Handball Europameisterschaft, Hauptrunde, 1. SpieltagNorwegen übernahm nach 10 Minuten die Matchkontrolle und zog mit Qualität-Performance davon. Fünf Gegenstoß-Tore „erleichterten“ das Spiel für das Team von Erfolgstrainer Thorir Hergeirrsson.

Die Niederlande versuchten im gebundenen Spiel ihre Tore zu erzielen. Dies war aber gegen eine norwegische kompakte Abwehr ein schwieriges Unterfangen. Der Weltmeister von Chefcoach Emmanuel Mayonnade war im weiteren Spielverlauf fast eine Qualitäts-Stufe schwächer. Norwegen besaß zudem im Tempospiel nach vorn Vorteile. Eine sichere norwegische Führung zur Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit fand die Überlegenheit Norwegens seine Fortsetzung. Bei 17:28 (47.) besaß Norwegen den größten Vorsprung. Bis auf Auen und Breistol kamen alle norwegischen Spielerinnen zum Einsatz. Die Niederlande konnte in der Crunchtime noch etwas verkürzen – war aber über die gesamte Spielzeit chancenlos.

Stimmen:

Danick Snelder: „Wir starteten mit viel Energie und spielten 20 Minuten gut mit. Unsere Defense war bis dahin gut. Dann kam eine Phase mit schwierigen Momenten. Wir kamen nie mehr zurück ins Match.“

Henny Reistad: „Ein sehr wichtiger Sieg für uns. Mit 6 Punkten haben wir große Hoffnungen für das Halbfinale. Wir sind nicht perfekt im Spiel. Wir hatten eine sehr gute Defense in der zweiten Halbzeit.“

Emmanuel Mayonnade: „Ich bin sehr traurig und enttäuscht über diese Niederlage. Wir kannten die Regeln. Es ist nicht einfach, nur mit zwei Punkten in die Hauptrunde zu gehen. Also wollten wir gewinnen. Wir haben vor einem Jahr gegen Norwegen gewonnen. Wir waren uns sicher, dass es möglich war. Wir haben jedoch zu viele Fehler gemacht und sie haben mit schnellem Spiel zu viele Tore erzielt. Als sie sechs oder sieben Tore Vorsprung hatten, wusste ich, dass es schwierig ist, zurück zu kommen, weil es schwierig ist, gegen eine so gute Abwehr zu punkten. Ich denke, wir haben nicht sehr schlecht gespielt, aber das Problem war, dass wir während des gesamten Spiels nicht konstant waren. Wir haben gute 10 Minuten gespielt. In den nächsten Minuten war das Niveau schlechter. Deshalb haben wir Norwegen die Tür geöffnet, um die Vorteile zu nutzen. Wir haben heute Abend ein weiteres Ergebnis erwartet, aber es ist das, was es ist. Wir kämpfen immer wieder, zumindest in den letzten beiden Spielen, die wir spielen müssen.“

Thorir Hergeirsson: „Wir freuen uns sehr über den Sieg. Es war sehr wichtig, die Hauptrunde so zu starten. Die niederländische Mannschaft ist eine starke Mannschaft. Sie hat sich in der Gruppenphase weiter entwickelt und wir wissen, dass wir durch schnelle Gegenstöße viele Tore erzielen können. Wir haben uns darauf vorbereitet. Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit gewonnen. Wir haben das Spiel in der zweiten Halbzeit kontrolliert und bereiten uns jetzt auf ein Spiel gegen Kroatien vor, das viele hier mit ihren Ergebnissen überrascht hat.“

Statistik:

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO Dänemark, Hauptrunde, Gruppe II, 1. Spieltag, Kolding, 20:30 Uhr

Niederlande vs. Norwegen 25:32 (10:16)

Spielfilm: 

2:2 (5. – Oftedal), 2:4 (7. – Mörk), 4:6 (11. – Brattset), 5:6 (11. – Snelder), 5:7 (12. – Mörk), 6:8 (15. – Oftedal), 6:12 (21. – Mörk), 7:12 (21. – Malestein), 8:13 (23. – Mörk), 9:13 (25. – Malestein), 9:14 (27. – Oftedal), 10:14 (28. – Housheer), Auszeit Norwegen (28.), 10:15 (29. – Mörk 7m), 10:16 (30. – Reistad TGS), 10:16 (HZ)  –  11:19 (33. – Mörk 7m ÜbZ), 11:20 (34. – Brattset ÜbZ), 13:20 (36. – Dulfer), 13:21 (37. – Solberg), 14:22 (38. – Mörk), 15:22 (39. – Abbingh 7m ÜbZ), 16:22 (40. – Malestein ÜbZ), 16:23 (41. – Reistad UnZ), Lunde parierte 7m von Abbingh (41.), 16:24 (42. – Mörk 7m), 17:24 (43. – Dulfer), 17:25 (45. – Reistad TGS), 17:26 (45. – Oftedal), Auszeit Niederlande (45.), 17:27 (47. – Reistad TGS), 18:28 (48. – Malestein TGS), Mörk 7m vorbei (49.), 20:28 (52. – Bont), 22:30 (55. – Nusser), 23:30 (57. – Bont), 24:30 (58. – Nusser), Auszeit Norwegen (58.), 24:31 (59. – Löke), 25:31 (60. – Malestein 7m), 25:32 (EST)

Woman of the Match: Nora Mörk (Norwegen)

Beste Torschützinnen: Malestein 5/6, Abbingh 4/8, Nusser 3/4 – Mörk 8/10 + 4 Vorlagen, Oftedal 5/8, Reistad 4/5

Wurfeffizienz: 56:64 Prozent (1. HZ: 53:62 Prozent)

Torhüterinnen: 11:12 Paraden (26:32 Prozent) (1. HZ: 6:6 Paraden – 27:38 Prozent).

Gegenstoß-Tore: 2:7  (1. HZ: 0:5)

Technische Fehler: 14:11  (1. HZ: 8:5)

Strafminuten: 10:4  (1. HZ: 6:0)

Zuschauer: 0 in Sydbank Arena Kolding

Schiedsrichter: Ioanna Christidi und Ioanna Papamattheou (Griechenland)

Top-Beiträge:

EM 2020 EHF EURO Frauen

Handball EM 2020 Frauen

Handball WM 2021 Ägypten

Handball EM 2020 Dänemark

IHF Handball WM 2021 Ägypten

Sport Aktuell

ZEPPI

Bund Länder Beschluss zur Corona Pandemie

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Franz Beckenbauer: „Paris ist Super-Mannschaft”

Handball EM 2020 EHF EURO Auslosung Spielplan

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Gruppen

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen