Website-Icon SPORT4FINAL

Handball EM 2022: Norwegen bezwang Frankreich deutlich

Handball EM 2022 EHF EURO Frauen Europameisterschaft - Norwegen Team - Copyright: Tove Lise Mossestad
Handball EM 2022 EHF EURO Frauen Europameisterschaft – Norwegen Team – Copyright: Tove Lise Mossestad

Handball EM 2022 Frauen EHF EURO Europameisterschaft: Finalrunde. 2. Halbfinale. Norwegen vs. Frankreich.

Handball EM 2022 EHF EURO Frauen, Finalrunde: Welt- und Europameister Norwegen erteilte Olympiasieger Frankreich mit 28:20 (12:11) Toren in der zweiten Halbzeit eine qualitative Lehrstunde (wie schon im WM-Finale 2021). Dies war Frankreichs dritte Niederlage in Folge bei einem hochkarätigen Turnier in den letzten zwei Jahren (EM-Finale 2020) gegen Norwegen.

Titelverteidiger Norwegen steht am Sonntag im Finale gegen Dänemark. Dieses Match gab es bereits am Mittwoch in der Hauptrunde – Dänemark gewann. Frankreich spielt dagegen um Bronze gegen Montenegro.

Handball EM 2022: All-Star-Team. Henny Reistad MVP

Olivier Krumbholz mit 500. Match

Andreas Michelmann: „Ziel ist eine Mannschaft für das Halbfinale“

Handball EM 2022: Axel Kromer: „Eine Qualitätsproblematik“

Markus Gaugisch: „Hervorragende Entwicklung der Mannschaft beim Turnier“

Handball Deutschland: Ranking bei Olympia, Handball WM, EHF EURO

Handball EM 2022: Olympia-Qualifikation Paris 2024. Fakten

Handball EM 2022: Rumänien unterlag Deutschland

Handball EM 2022: Frankreich dominierte Deutschland

Markus Gaugisch „An Leistungsgrenze kommen“

Deutschland und die Mathematik für das „Wunder“ Halbfinale

Handball EM 2022: Deutschland mit Befreiungs-Kantersieg gegen die Niederlande

Handball EM 2022: Markus Gaugisch „Nicht am Leistungslimit“

Handball EM 2022: Deutschland zitterte sich in die Hauptrunde

Handball EM : Deutschland unterlag Montenegro

Handball EM: Polen unterlag Deutschland

Axel Kromer über Deutschlands EM-Ziele

EHF EURO Frauen: DHB Prämienregelung

Markus Gaugisch über Benchmark und den „letzten Schritt“

Xenia Smits: „Über diese Grenze hinaus zu gehen“

Markus Gaugisch „Systematische Dinge nicht bekannt“

EHF EURO Frauen: Deutschland Kader

Markus Gaugisch: „Spielsystem ausbauen und verinnerlichen“

Handball Bundestrainer Markus Gaugisch: „Ziel ist Olympia 2024“

Handball DHB Frauen Nationalmannschaft: Markus Gaugisch neuer Bundestrainer

Handball EM 2022 Frauen EHF EURO - Team Frankreich vs. Deutschland - Copyright: ©FFHandball__ICON_SPORT
Handball EM 2022 Frauen EHF EURO – Team Frankreich vs. Deutschland – Copyright: ©FFHandball__ICON_SPORT

17.11.2022SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EM 2022 EHF EURO Frauen Europameisterschaft: 2. Halbfinale.

1. Halbzeit: Im Tor standen zu Beginn Solberg für Norwegen und Darleux für Frankreich. Norwegen agierte sicherer im Spielaufbau und effizienter im Abschluss (11.). Frankreich mit offensiver variabler 5:1- oder 3:2:1-Deckung mit Nze Minko auf der Spitze. Frankreich glich zum 7:7 (20.) aus. Norwegen holte wieder viele Siebenmeter heraus und Mörk verwandelte. Solberg mit Steigerung im norwegischen Tor. Frankreich sündigte mit freien Chancen. Eine offene, aber nicht fehlerfreie Partie. Schiedsrichterinnen mit schwankender Linie bei Entscheidungen (Offensiv-Fouls und Siebenmeter) – mehrheitlich für den Europameister entschieden. Norwegen drehte französische Führung in einen Pausen-Vorsprung wegen höherer Wurfquote. Statistik: Wurfeffizienz 60:50 Prozent. Torhüterinnen 7:5 Paraden (38:31 Prozent). Gegenstoß-Tore 0:3. Technische Fehler 10:7. Zeitstrafen 0:0. Beste Torschützinnen: Mörk 5, Oftedal 5, Reistad 1 – Zaadi Deuna 3, Foppa 3, Valentini 2, Kanor 2.

2. Halbzeit:  Norwegen startete besser aus der Pause und führte mit drei Treffern (36.). Die deutschen Schiedsrichterinnen behielten ihre mehrheitlich norwegische Vorteilslinie bei 50/50-Entscheidungen (u.a. Siebenmeter 6:2) bei. Norwegen weiterhin effizienter im Angriff mit 20:17-Führung (43.) und cooler im gesamten Match – angeführt von Welthandballerin Oftedal. Frankreich wirkte mental geschlagen – keine Tempoerhöhung möglich. Norwegen mit 3:0-Lauf und Fünf-Tore-Führung (52.). Frankreich war nicht mehr in der Lage, eine kompakte Abwehr zu stellen, klarer Torhüterinnen-Nachteil nach der Pause, und ging auch vom Ergebnis her unter. Norwegens Abwehr und Torhüterin Solberg waren unüberwindbar in der Crunchtime. Ein Kantersieg für das Team von Erfolgstrainer Hergeirsson – wie schon im WM-Finale 2021.     

STATISTIK: 18.11.2022, 20:30 Uhr, Ljubljana

Norwegen vs. Frankreich 28:20 (12:11)

Woman / Player of the Match: Stine Oftedal (Norwegen)

Beste Torschützinnen: Mörk 8/10, Oftedal 7/10, Reistad 5/10, Ingstad 3/4 – Zaadi Deuna 5/8, Valentini 4/4, Foppa 3/4, Kanor 3/8

Spielfilm: 1:0 Oftedal (1.), 1:1 Zaadi Deuna (3. – 7m), 1:2 Foppa (3. – TGS), 2:2 Oftedal (5.), 2:3 Zaadi Deuna (6.), 3:3 Mörk (7. – 7m), 4:3 Oftedal (9.), 5:3 Mörk (10. – 7m), 5:4 Foppa (11.), 6:4 Oftedal (12.), 6:5 Valentini (13.), TF 4:3 (14.), 6:6 Valentini (16. – TGS), 7:6 Mörk (18. – 7m), 7:7 Lassource (20.), 8:7 Mörk (21. – 7m), 8:8 Kanor (21.), Auszeit Frankreich (23.), 8:9 Kanor (23.), 9:9 Reistad (23.), 9:10 Foppa (24. – TGS), 10:10 Mörk (25. – 7m), 10:11 Zaadi Deuna (26. – 7m), Auszeit Norwegen (28.), 11:11 Hovden (29.), TF 10:7 (30.), 12:11 Oftedal (30.), Doppelparade Solberg gegen Lassource und Foppa (30.), 12:11 (HZ) – 13:11 Mörk (31. – TGS), 13:12 Zaadi Deuna (31.), 14:12 Mörk (32. – ÜBZ), 14:13 Valentini (33. – UNZ), 15:13 Reistad (34. – ÜBZ), 15:14 Ugolin (35.), 16:14 Reistad (35.), Gelb: Krumbholz (35.), 17:14 Skogrand (36.), 17:15 Nze Minko (36.), 17:16 Valentini (39. – UNZ), 18:16 Mörk (40. – 7m – ÜBZ), Auszeit Frankreich (42.), 18:17 Horacek (43.), 19:17 Reistad (43.), 20:17 Andersen (44.). Zaadi Deuna traf Lunde beim 7m am Arm (Videobeweis – 46.), 20:18 Coatanea (48.), 21:18 Ingstad (48.), 21:19 Zaadi Deuna (48.), 22:19 Oftedal (49. – Hüftwurf), 23:19 Andersen (50.), 24:19 (52.), Auszeit Frankreich (52.), 24:20 Kanor (53.), 25:20 Ingstad (53.), Andre für Darleux im Tor (53.), 26:20 Oftedal (54.), 27:20 Reistad (55.), 28:20 Ingstad (59.), 28:20 (EST)                         

Wurfeffizienz: 62:45 Prozent

Torhüterinnen: 15:9 Paraden (43:24 Prozent) 

Gegenstoß-Tore: 1:5

Technische Fehler: 15:15

Zeitstrafen: 1:2

Schiedsrichterinnen: Maike Merz und Tanja Kuttler (Deutschland)

Zuschauer: 3.600

Top-Beiträge:

Handball EM 2022 EHF EURO Frauen
SC Magdeburg mit sensationeller WM-Titelverteidigung und Performance
SPORT4 – SPORT4FINAL
SPORT4FINAL Gruppe
Handball WM 2023 Männer: Auslosung Vorrunde. Modus. Spielplan
SC Magdeburg mit 13. Meister-Titel in Deutschland
Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität top. Sportlich zweitklassig
Handball EM 2022: Alfred Gislason – richtiger Bundestrainer für Neuaufbau ?
SPORT4FINAL Best of
Alfred Gislason und der steinige Weg des Umbruchs
Handball WM 2021 Frauen: Deutschland Platz 7. Qualität für Weltspitze fehlt
Handball WM 2021 Frauen: Versus Monokultur – Die Gunst der Stunde nutzen
Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister
Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation
Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma
Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason
Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse
DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision
Deutschland fehlt Weltklasse Performance
Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg
Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland
Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision
Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation
EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase
Sport Aktuell
ZEPPI
Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges
DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise
Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen
DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis
Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop
ZEPPI Kolumne
Dialog mit meinem Enkel
Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz
Handball EM 2022 EHF EURO: Axel Kromer „Auf sehr gutem Weg“
Handball WM: Deutschland fehlten Qualität und Weltklasse-Performance
Alfred Gislason – Bundestrainer für erfolgreichen Neuaufbau ?
Handball EM 2022: Deutschlands Mentalität top. Sportlich zweitklassig
Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität super. Sportlich zweitklassig
Alfred Gislason – DHB Bundestrainer für den Neuaufbau ?
Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland weit von Weltspitze entfernt
Handball WM 2023: Spielplan der IHF Weltmeisterschaft
Handball WM 2023 Männer Polen Schweden
Handball EHF EURO 2022 Frauen
SPORT4FINAL Online SPORT
SPORT4FINAL Online Politik
SPORT4FINAL Online Geschichte
Fußball WM 2022 Katar
Handball EM 2024 EHF EURO Deutschland
Die mobile Version verlassen