SPORT4FINAL

Handball-EM: Mit Majda Mehmedovic und Dragan Adzic im SPORT4Final-EM-Talk

 

 

19.12.2014 – SPORT4Final – LIVE aus Budapest:

Handball-EM 2014: Finalrunde

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet live aus der Papp Laszlo Sport Arena vom Final-Wochenende der Handball-EM aus Budapest.

Küsschen von Alexandrina Cabral – Trainer Jorge Duenas über die Favoritenrolle

Katarina Bulatovic rettete für Titelverteidiger Montenegro die Semifinalchance 

Schweden stürmt nach begeisternder Aufholjagd gegen Frankreich Richtung Semifinale

Deutschland mit Moral, Abwehr und Leistungssteigerung zu Remis gegen Frankreich

Deutschlands Frauen ohne EM-Form bei Niederlage gegen Montenegro

Deutschland chancenlos gegen Schweden – vor personellem Umbruch auf Problempositionen?

Handball-EM 2014: „Sonja Barjaktarovic war eine Zauberin zwischen den Pfosten.“

„Spanisches Wunder“ und Polens „Erlösung“

Olympiasieger Norwegen auf Halbfinalkurs nach souveränem Sieg über WM-Dritten Dänemark

 

Handball-EM: Mit Majda Mehmedovic und Dragan Adzic im EM-Talk – Foto: SPORT4Final

 

Der neue Handball-EM-Tag beginnt wie der Tag zuvor – nur ohne Küsschen. Aber es ist endlich Halbfinale – der Turniermodus sollte durch die EHF mal reformiert werden mit einer K.O.-Runde ab Achtel-/Viertelfinale wie bei der Weltmeisterschaft – und am Vormittag für mich wieder das Sammeln von Trainingseindrücken möglich.

 

Handball-EM: Mit Majda Mehmedovic und Dragan Adzic im EM-Talk – Foto: SPORT4Final

Dazu für den Berichterstatter die Gelegenheit, Gespräche zu führen. Titelverteidiger Montenegro mit Linksaußen Majda Mehmedovic sowie Coach Dragan Adzic.

[private]

Beide waren unisono nicht der Meinung ihrer spanischen Kontrahenten. „Wir haben bislang eine gute EURO 2014 gespielt und sicher verdient das Halbfinale erreicht. Aber davon eine Favoritenstellung abzuleiten, wäre nicht richtig“, meinte Chefcoach Dragan Adzic. Welche Faktoren die Entscheidung  gegen Spanien erwirken könnten, wollte ich  wissen. „Unsere Defense ist wirklich gut und hat schon viele Matches entschieden. Aber jedes Spiel beginnt von vorn und wird über großen Kampf entschieden.“ Majda Mehmodovic merkte auf eine Frage meinerseits „kritisch“ an, dass „nicht Katarina Bulatovic allein ein Spiel entscheidet, sondern wir haben viele Weltklassespielerinnen in unserem Team.“

Handball-EM: Mit Majda Mehmedovic und Dragan Adzic im EM-Talk – Foto: SPORT4Final

Sie selbst zählte sich nicht dazu, obwohl ich ihr bei unserer ersten Begegnung in Nordhausen beim Champions-League-Spiel gegen den Thüringer HC auch schon eine sehr gute Leistung bescherte. „Es wird ein sehr enges und wahrscheinlich auch temporeiches Spiel werden, dass auch über ihre ‚Waffe‘, den Gegenstoß, entschieden werden kann.“ Chefcoach Adzic wehrte sich nochmals entschieden gegen die vom spanischen Kollegen abgegebene Favoritenrolle. „Es wird ein enges Spiel auf Augenhöhe, in dem Kleinigkeiten große Auswirkungen haben können. Aber Favorit sind wir nicht. Trotzdem wollen wir den Titel verteidigen.“ Da hörte ich die Nachtigall und wusste, dass Titelverteidiger Montenegro doch große Ambitionen hat. Ich bin gespannt und kann das erste Semifinale kaum noch erwarten.  

[/private]  

Die mobile Version verlassen