Handball-WM: Deutschland verliert WM-Test gegen Polen und offenbart WM-Baustellen

HANDBALL-WM 2015 Dänemark:

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen verlor in der Arena Leipzig vor nur 2.300 Zuschauern ein WM-Testspiel gegen den WM-Vierten Polen mit 30:31 (14:17) Toren.

Handball-WM: Deutschland verliert WM-Test gegen Polen und offenbart WM-Baustellen - Foto: SPORT4Final
Handball-WM: Deutschland verliert WM-Test gegen Polen und offenbart WM-Baustellen – Foto: SPORT4Final

Handball-WM 2017 Deutschland: „Handballfest und Handball-Märchen“

Handball-WM: Kronprinz Frederik von Dänemark Schirmherr der IHF Frauen Handball-WM

Handball-WM: Grit Jurack „WM-Turnier wird zum Meilenstein, wenn wir Weltmeister werden würden“

Handball-WM: Jens Pfänder „Jetzt den Grundstein für die Heim-WM 2017 legen“

Handball-WM: Katja Kramarczyk „In entscheidenden Phasen einfach da sein“

Handball-WM: Karolina Kudlacz-Gloc „Jeder Sportler braucht auch menschliche Orientierung“

Handball-WM: Jakob Vestergaard „Weltmeisterschaft ist große Chance für deutsches Team“

Handball-WM: Luisa Schulze „Vorbild Heidi Löke und ihr handsigniertes Trikot“

Jakob Vestergaard: „Medaille in Dänemark wäre großes Ziel – wir brauchen noch Zeit“

Handball-WM 2015 in Dänemark: Quo vadis Deutschland?

Alexandra Mazzucco: „Ein richtig großer Traum von mir. Wir wollen Platz 7 erreichen.“

Handball-WM 2015 Dänemark: Jakob Vestergaard „WM-Viertelfinale ist Ziel“

Katja Kramarczyk: „Wir wollen mehr TV-Präsenz haben“

 

25.11.2015 – SPORT4Final / Frank Zepp:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

Handball der Extraklasse: SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Kolding und dem Final-Wochenende in Herning.

Nach einer schwächeren, niveauärmeren ersten Spielhälfte, in der Polen fast durchgängig führte, sorgte eine Leistungssteigerung der DHB-Auswahl nach der Pause für mehr frischen „WM-Hoffnungswind“. Bei 27:24 (48.) schien Deutschland das Match in den Griff zu bekommen. Mitnichten.

War die Abwehrleistung über die volle Distanz (vor allem im Innenblock) die größte Baustelle, so gesellten sich nun auch noch in der Endphase des Spiels, wie in der ersten Hälfte, Abschlussschwächen dazu. Eine starke polnische Mannschaft mit einer guten spielstrategischen Achse drehte das Match. Bundestrainer Jakob Vestergaard zückte bei 30:31 in der vorletzten Minute beim Ausgleichstreffer von Saskia Lang zu früh die Timeout-Karte und „stahl“ seinem Team ein Tor. Erfolgreichste Torschützinnen waren für Polen Monika Kobylinska und Kinga Achruk (je 5 Tore) sowie Saskia Lang (5 Tore) für die DHB-Auswahl.

Die Bundestrainer-Baustellen: Abwehrstabilität und Kompaktheit („Wir haben in unserer Abwehr noch viel zu tun.“ (Vestergaard), das Tempospiel und die Suche nach einer Stammformation. Bislang sind bei Jakob Vestergaard nur zwei bis drei Positionen in der Stammformation vergeben. Die Namen blieb er leider der Presse schuldig. Die SPORT4Final-Redaktion geht hierbei von Susann Müller, Luisa Schulze und Torhüterin Katja Kramarczyk aus, die wie ihre polnische Kollegin Weronika Gawlik einen sehr guten Abend erwischte. Jakob Vestergaard strich Angie Geschke aus seinem WM-Aufgebot für die Handball-Weltmeisterschaft in Dänemark. Insofern reist der Bundestrainer nun mit 18 Spielerinnen auch zu den Testspielen am Freitag und Samstag nach Umag (Kroatien) gegen die Slowakei und Kroatien.

Polens Nationaltrainer Kim Rasmussen war sehr „glücklich über den Sieg und die Atmosphäre in Leipzig. Das Quarterfinal wäre für uns ein sehr gutes Resultat bei der Handball-Weltmeisterschaft in Dänemark.“ Pikanterweise absolviert sein Team in Dänemark noch vor der Handball-Weltmeisterschaft zwei Trainingseinheiten mit Brasilien. Der WM-Titelverteidiger ist in der Vorrunde Gegner der deutschen Mannschaft.

Kommentar verfassen