Handball WM 2017: Deutschland bezwang Kamerun mit Kantersieg

Friederike Gubernatis - Handball WM 2017 Deutschland - DHB Ladies - Foto: Jansen Media
Friederike Gubernatis – Handball WM 2017 Deutschland – DHB Ladies – Foto: Jansen Media

Handball WM 2017 Deutschland: Die deutsche Ladies-Nationalmannschaft von Bundestrainer Michael Biegler gewann zum Auftakt der Weltmeisterschaft gegen Kamerun mit 28:15 (12:7) Toren.

Handball WM: Bei den deutschen Frauen überwog die Zufriedenheit über den verdienten Kantersieg trotz einiger Fehler im Abwehrbereich und der Chancenverwertung.

Überschattet wurde der souveräner Erfolg durch eine Verletzung von Kim Naidzinavicius, die nach 2:20 Minuten ausschied und sofort ins Krankenhaus gebracht wurde. Als „Matchplayerin“ wurde Friederike Gubernatis geehrt.

Handball WM 2017 Deutschland: SPORT4FINAL LIVE

Handball EM 2018 Kroatien: SPORT4FINAL

Mehr zum Thema Handball WM:

01.12.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball WM 2017 Deutschland: 

Deutschlands Ladies hatten ab dem 9:2 (16.) die Partie stets im Griff. Kamerun hatte nur kurz vor der Pause eine Phase mit Verkürzung des Rückstandes. Die sehr ungewöhnliche und körperbetonte Spielweise von Kamerun sorgte in einigen Situationen für große Verletzungsgefahr.

Deutschland spielte nach der Pause schneller und geradliniger. Beim 18:8 in der 39. Minute bestand die erste 10-Tore-Differenz. Danach war die Begegnung praktisch entschieden.

Stimmen in den SPORT4FINAL-Video-Interviews:

Handball WM 2017 Deutschland Interview mit Jenny Karolius und Antje Lauenroth

Copyright: SPORT4FINAL und Jansen Media

Statistik:

Torhüter: 11:15 Paraden (42:44 Prozent)

Wurfeffizienz: 65:44 Prozent

Technische Fehler: 10:18

Strafminuten: 2:16

Rot: Djiepmou (Kamerun – 42.)

Kommentar verfassen