SPORT4FINAL

Handball WM 2017: Deutschlands „bad boys“ vor Katar-Hürde im Achtelfinale

Handball WM 2017: Deutschlands „bad boys“ vor Katar-Hürde im Achtelfinale – Foto: France Handball

Handball WM 2017 Frankreich Achtelfinale: Die Vorrunde der Weltmeisterschaft ist beendet und nun heißt die Devise für Deutschlands „bad boys“ und die anderen Mit-Favoriten: Verlieren verboten!

Die SPORT4FINAL-Redaktion sagte in den Gruppen-Prognosen die als Gruppensieger feststehenden Spanien, Frankreich, Deutschland und Dänemark voraus. Frankreich und Spanien taten sich in ihren Achtelfinal-Spielen sehr schwer. Wie ergeht es Deutschland im Achtelfinale gegen Vize-Weltmeister Katar? Die Favoritenrolle der „bad boys“ scheint eindeutig zu sein, obwohl Deutschland auch nur bislang ein durchgängig gutes Match Kroatien abgeliefert hat!

Live aus Paris: SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp.

22.01.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg

Handball WM 2017 Frankreich: Bei der Weltmeisterschaft 2015 in Katar begann der steile Wiederaufstieg der deutschen Männer-Nationalmannschaft unter Bundestrainer Dagur Sigurdsson. Aber im Viertelfinale blieb gegen den Gastgeber beim mit 24:26 verlorenen Match zumindest ein Wermutstropfen einer sehr fragwürdigen Schiedsrichterleistung beim Betrachter hängen. Ohne die vor zwei Jahren großartigen sportlichen Leistungen von Katar mit dem spanischen Erfolgs-Coach Valero Rivera schmälern zu wollen.

Die weitere Statistik gegen unseren Achtelfinal-Gegner Katar bringt insgesamt hervor:

6 Spiele: davon vier deutsche Siege und zwei Niederlagen

Bei Weltmeisterschaften sieht es folgendermaßen aus: 2003 in Portugal 40:17-Sieg, 2005 in Tunesien 40:15-Sieg und eben 2015 in Katar die unglückliche 24:26-Niederlage.  

Das Viertelfinale bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 gewann Deutschland mit 34:22.

Bei den zwei Länderspielen im März 2016 lauteten die Ergebnisse: 32:17-Sieg in Leipzig und  24:26-Niederlage in Berlin.

Paul Drux und Andreas Wolff werden ihr 50. Länderspiel gegen Katar spielen.

Wenn die deutsche Abwehr weiter an Kompaktheit und Stabilität gewinnt, sollte ein Sieg der deutschen Nationalmannschaft Realität werden können. Der Viertelfinal-Gegner steht mit Slowenien bereits fest. Im Halbfinale könnte dann das von vielen Handballfans schon sehnsüchtig erwartete Halbfinale gegen Top-Favorit Frankreich folgen.

Die mobile Version verlassen