Handball WM 2017: Deutschlands „bad boys“ am Mittwoch in Rouen

Andreas Wolff - Handball WM 2017: Deutschlands „bad boys“ am Mittwoch in Rouen - Foto: Sascha Klahn/DHB
Andreas Wolff – Handball WM 2017: Deutschlands „bad boys“ am Mittwoch in Rouen – Foto: Sascha Klahn/DHB

Handball WM 2017 Frankreich: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird bereits am Mittwoch und damit einen Tag eher als geplant zur Handball-Weltmeisterschaft nach Frankreich reisen. Grund hierfür sind die kritischen Wetterverhältnisse der kommenden Tage. „Wir gehen kein Risiko ein, fahren entspannt nach Rouen und haben so die Chance, uns ohne Reisestress vor Ort auf unsere Aufgabe konzentrieren zu können”, sagte DHB-Teammanager Oliver Roggisch.

08.01.2017 – PM DHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball WM 2017 Frankreich: Das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson wird am Mittwochmorgen noch einmal im SportCentrum Kamen-Kaiserau trainieren und nach dem Mittagessen gegen 12.30 Uhr mit dem Bus die Reise nach Rouen antreten. Dort werden die „bad boys“ wahrscheinlich gegen 20 Uhr ankommen.

Im ersten Spiel der Vorrundengruppe D treffen Kapitän Uwe Gensheimer, Andreas Wolff & Co. am Freitag um 17.45 Uhr auf Ungarn. Die weiteren Partien: Chile (15. Januar, 14.45 Uhr), Saudi-Arabien (17. Januar, 17.45), Weißrussland (18. Januar, 17.45 Uhr) und Kroatien (20. Januar, 17.45 Uhr).

Im Zuge der WM-Vorbereitung bestreitet die deutsche Nationalmannschaft am Montagabend noch ein weiteres Länderspiel gegen Österreich. Dieses wird ab 18.30 Uhr von Sky Sport News HD live aus der Rothenbach-Halle Kassel übertragen.

Kommentar verfassen