Handball WM 2017: Deutschlands Kapitän Uwe Gensheimer in Frankreich dabei

Uwe Gensheimer (Deutschland) - Handball WM 2017 - Foto: Sascha Klahn/DHB
Uwe Gensheimer (Deutschland) – Handball WM 2017 – Foto: Sascha Klahn/DHB

Handball WM 2017 Frankreich: Deutschlands Kapitän Uwe Gensheimer wird bei der Weltmeisterschaft dabei sein. Am Donnerstagvormittag machte er sich auf den Weg nach Frankreich und wird am Abend zur deutschen Handball-Nationalmannschaft stoßen. Der Kapitän der „bad boys“ fährt gemeinsam mit Teammanager Oliver Roggisch nach Rouen. Dort beginnt am Freitag für den Europameister mit dem Spiel gegen Ungarn die Weltmeisterschaft.

12.01.2017 – PM DHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg
SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg

Handball WM 2017 Frankreich: Nach dem überraschenden Tod seines Vaters Dieter am Sonntag verbrachte Gensheimer die vergangenen Tage bei seiner Familie in Mannheim. „Ich bin jetzt auf dem Weg und werde die Weltmeisterschaft spielen. Das hätte mein Vater so gewollt. Ich bitte um Verständnis, dass ich mich hierzu während der Handball WM nicht weiter äußern werde”, sagte Gensheimer. Zur Beerdigung, deren Termin noch nicht feststeht, wird Gensheimer in der kommenden Woche noch einmal nach Deutschland fahren.

Bei der technischen Besprechung am Donnerstagabend wird Bundestrainer Dagur Sigurdsson nun 15 statt 16 möglicher Spieler melden lassen. Während des Turniers sind damit nicht nur zwei Wechsel möglich, sondern über das sogenannte „Late Entry” gibt es eine weitere personelle Option. Änderungen im Kader müssen bis spätestens 9 Uhr am jeweiligen Spieltag bekannt gegeben werden.

Im ersten Spiel der Vorrundengruppe D treffen die Bad Boys am Freitag um 17.45 Uhr auf Ungarn. Diese und die weiteren Partien gegen Chile (15. Januar, 14.45 Uhr), Saudi-Arabien (17. Januar, 17.45), Weißrussland (18. Januar, 17.45 Uhr) und Kroatien (20. Januar, 17.45 Uhr) sind unter handball.dkb.de im kostenfreien Livestream zu sehen.

Beiträge nicht gefunden

Das WM-Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Andreas Wolff (THW Kiel); Rune Dahmke (THW Kiel), Uwe Gensheimer (Paris St. Germain/FRA), Julius Kühn (VfL Gummersbach), Finn Lemke (SC Magdeburg), Steffen Fäth (Füchse Berlin), Paul Drux (Füchse Berlin), Simon Ernst (VfL Gummersbach), Niclas Pieczkowski (SC DHfK Leipzig), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Tobias Reichmann (KS Vive Tauron Kielce/POL), Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), Patrick Wiencek (THW Kiel)

Kommentar verfassen